Team verteidigt Cheerleaderin mit Down-Syndrom

cheerleader mit down syndrom
Ein Team setzt sich für seine Cheerleaderin ein
Foto: jm.com

Rührende Aktion eines Basketballteams

Als eine Cheerleaderin aus ihrem Team von Zuschauern ausgelacht wird, ist das ganze Basketballteam zur Stelle – um sie zu verteidigen.

Desiree Andrews geht in die achte Klasse. Sie ist ein fröhliches Mädchen, das für ihr Leben gern tanzt. Und sie hat das Down-Syndrom. Trotzdem tanzte die Frohnatur mit voller Begeisterung bei allen Basketballspielen ihres Schulteams als Cheerleaderin mit.

Als sich während eines Heimspiels an ihrer Schule in Kenosha (USA) Zuschauer über ihre Art zu Tanzen lustig machen, bemerken die Spieler ihres Teams dies und hören auf zu spielen. Sie konfrontieren die Menschen im Publikum direkt und bitten sie aufzuhören.

Einer erzählt: „Die Kids im Publikum haben sich über sie lustig gemacht. Also mussten wir eingreifen. Es ist nicht fair, Leute so zu behandeln. Denn wir sind alle gleich.“ Bei dem nächsten Spiel wird Desiree mit einem Sprechchor gewürdigt und die Sporthalle der Schule wird nach ihr benannt. Wir wünschen uns ein solches soziales Verhalten häufiger.

Kategorien: