The Kooks: Luke Pritchard von Konzert geschmissen

the kooks luke pritchard von konzert geschmissen
lukepritchard_wenn5214520

Luke Pritchard zu sexy fürs Konzert

Luke Pritchard / ©WENN.com

Der The Kooks-Frontmann Luke Pritchard wurde Berichten zufolge von einem The Who-Konzert geschmissen, weil seine Freundin sich in eindeutiger Pose auf ihn setzte.Der Indie-Rocker saß im Parkett der Londoner Royal Albert Hall am Dienstag, 30. März, als die legendäre Band ihre Rock-Oper „Quadrophenia“ aufführte. Doch Pritchard bekam nur wenig vom Geschehen auf der Bühne mit, da seine Freundin seine gesamte Aufmerksamkeit für sich beanspruchte. So wurde im Laufe des Abends aus zärtlichen Küssen ein heißes Stelldichein - was vielen Fans, die gekommen waren, um The Who zu genießen, übel aufstieß.Ein Insider vertraut sich der „Sun“ an: „Luke und seine Freundin schienen besoffen, als der Gig losging und betatschten sich die ganze Zeit. Sie waren eindeutig in Stimmung. Eins führte zum anderen. Am Ende saß sie auf ihm. Einige Leute in der Nähe haben ihm auf die Schulter getippt und ihn gebeten, sich zu mäßigen. Aber das Paar war in seiner eigenen, kleinen Welt. Dann kam plötzlich ein Platzwärter rüber, nahm ihn an der Schulter und wies ihm den Ausgang."Der 25-jährige Sänger hat übrigens vor kurzem beteuert, dass The Kooks ein ausgenüchtertes Comeback planen. So wollen sie bei ihm Konzert in Mallorca im Magaluf-Hotel ohne Einfluss von Alkohol oder anderer Drogen die Bühne rocken. „Wir müssen versuchen, uns zusammen zu reißen. Ich werde älter und der Kater wird immer schlimmer", so Pritchard. „Wir haben zweimal auf Ibiza gespielt und es hat Spaß gemacht. Man geht spät auf die Bühne, dreht den Verstärker auf, benimmt sich sehr dekadent und unvorstellbar verrückt. Ich hoffe, dass Mallorca genauso wird."

Kategorien: