The Nipple Artist: Tätowierte Nippel helfen krebskranken Frauen

nipple artist nippel tattoos fuer krebskranke frauen h

Foto: Screenshot / The New York Times

Tattoos für mehr Selbstbewusstsein

Er ist der "Nipple Artist" von Maryland. Mittlerweile tätowiert er tausende krebskranker Frauen- und gibt ihnen mit den Nippel-Tattoos ihr Selbstbewusstsein zurück.

Vinnie Myers ist Tättowierer in Finksburg. Mittlerweile ist sein kleines Studio über die Grenzen Marylands und der USA hinweg bekannt. Sogar Frauen aus Dubai nehmen die lange Reise auf sich, um ihm einen Besuch abzustatten. Denn der Mann ist kein normaler Tätowierer- Vinnie tätowiert krebskranken Frauen ihre Nippel zurück. Und mit ihnen ihr Selbstbewusstsein.

Vinnie Myers selbst hätte nie gedacht, dass er eines Tages sein Geld mit Nippeln verdienen wird. Heute kommen zwischen 1500 und 2000 krebskranke Frauen pro Jahr zu ihm, um sich Nippel tätowieren zu lassen. Die Farbe der Brustwarzen wird jedem Hauttyp individuell angepasst. Auch über Größe und Form können die Kunden selbst entscheiden.

Was so simpel klingt, ist für die brustkrebskranken Frauen von großer Bedeutung. Allesamt haben eine schwere Zeit hinter sich. Eine Chemotherapie raubt dem Körper seine letzte Kraft. Doch es ist nicht nur Körper, der unter der Diagnose Brustkrebs leidet. Auch die Psyche erholt sich schwer von dem Verlust der Brüste. Caitlin Kiernan kennt dieses Problem. Ihr Leben wurde mit der Diagnose Brustkrebs auf den Kopf gestellt. Nach der Behandlung hat sie sich nicht nur die Brüste, sondern auch die Brustwarzen rekonstruieren lassen- das Aussehen ist trotzdem nicht dasselbe. Caitlin berichtet, dass es für die meisten Frauen unvorstellbar ist, keine richtigen Nippel zu haben. Für sie gehört diese Tatsache zum Leben- bis sie nach Maryland fährt, um sich mit neuen Nippeln ihr Selbstbewusstsein zurückzuholen.

Sie nimmt ihr Schicksal mit Humor- doch in der Ironie kann man die Selbstzweifel der hübschen Frau entdecken. Auf die Frage, ob sie verheiratet sei, antwortet sie Vinnie düster lachend: „Nein, würden Sie das hier heiraten?!“.

Der „Nipple Artist“ hat die Folgen von Brustkrebs hautnah erlebt. Als seine eigene Schwester den Krebs diagnostiziert bekam, hat er es als Zeichen genommen, weiter zu machen. Mit den Nippel-Tattoos möchte er krebskranken Frauen den Weg in ihr neues Leben erleichtern und ihr Selbstbewusstsein stärken.

Sein Name und seine Profession sind zum Running Gag unter krebskranken Frauen geworden. Untereinander spaßen sie damit, sich nun auch „Vinnies“ machen zu lassen.

Video

Kategorien: