"The Rules": Kann man damit den Mann fürs Leben finden?

the rules singlecoach buch
Single-Coach Caroline Erb von PARSHIP stellt für WUNDERWEIB die Regeln aus dem Buch "The Rules" auf den Prüfstand.
Foto: PR (Buchcover) und PARSHIP (Porträt)

Die Kunst, den Mann fürs Leben zu finden

Den Mann fürs Leben finden kann so einfach sein: Ein Buch lesen, 35 Regeln daraus auswendig lernen und anwenden. Das soll schon alles sein, was man tun muss, verspricht zumindest das Buch The Rules (auf Deutsch: „Die Kunst den Mann fürs Leben zu finden“) von Ellen Fein und Sherrie Schneider.

Der Ratgeber hat prominente Anwender. Blake Lively (25) soll es Freunden zufolge gelesen und befolgt haben und Beyoncé (31) hat die Regeln angeblich schon lange verinnerlicht. Gerüchte besagen sogar, dass Kate Middleton (30) sich damit Prinz William (30) geangelt hat.

Das Buch geht in eine klare Richtung: Der Mann muss alles machen, um die Frau für sich zu gewinnen und Frau muss distanziert und geheimnisvoll wirken. Beispielsweise dürfen wir keine Männer ansprechen, sondern müssen darauf warten, bis sie den ersten Schritt machen. Wir dürfen Männer nicht anrufen, sie müssen es von sich aus tun. Und nach Mittwoch dürfen wir keine Verabredung mehr für das Wochenende annehmen, denn dann sind wir nur eine Notlösung. Doch sind diese Regeln in der heutigen Zeit noch umsetzbar? Kann man damit wirklich den Mann fürs Leben finden?

Wir haben die wichtigsten Regeln aus dem Buch The Rules der Psychologin und Single-Coach Caroline Erb (38) von PARSHIP vorgelegt.

Lesen Sie hier, mit welchen der Regeln aus dem Buch "The Rules" man wirklich den Mann fürs Leben findet und welche man lieber nicht beachten sollte.