The Sarcastialist: Street Style-Parodie bei Twitter

the sarcastialist twitter
"Mama, wo bist du? Nein, wir können nicht den Bus nehmen - wir haben dieses ganze schwere Zeug zu schleppen", versieht The Sarcastialist diesen Street Style-Schnappschuss von Cara Delevingne und Georgia May Jagger.
Foto: twitter.com/sarcastialist

Dieser Twitter-Account lacht über die Modewelt

Der Twitter-Account The Sarcastialist versieht Street Style-Fotos mit sarkastischen Kommentaren und begeistert damit mittlerweile 13.000 Follower. Wir zeigen seine witzigsten Posts.

Street Style-Fotos sind seit einigen Jahren nicht mehr wegzudenken aus Modemagazinen und Fashion Blogs. Oft ersetzen Sie die Bilder vom Laufsteg und zeigen, wie Mode im "echten Leben" funktioniert. So viel zur Theorie. Denn das Phänomen Street Style hat sich in den letzten Saisons immer mehr zum Business gemausert. Heute stellen wir uns oft die Frage: Hat Street Style seinen Charme verloren? Schließlich werden beliebte Foto-Objekte, wie Anna Dello Russo, Hanneli Mustaparta oder Olivia Palermo, komplett für ihre "spontanen" Foto-Sessions von großen Labels ausgestattet. Der Ich-schmeiß-mir-nur-schnell-was-über-und-sehe-fabelhaft-aus-Reiz geht verloren.

Pioniere wie der Street Style-Fotograf Scott Schuman, der seinen Blog The Sartorialist 2005 startete, sind Ziel eines neuen Twitter-Accounts, der dem Phänomen Street Style eine Portion Realismus auftischt. Besonders die immer verrückteren Outfits, welche die aufmerksamkeitsliebenden Fashionistas während der Modewochen in New York, London, Paris und Mailand aus dem Schrank holen, bieten jede Menge Futter für lustige Twitter-Posts.

Unter "The Sarcastialist" werden auf Twitter die Street Style-Bilder von Schuman, Yvan Rodic, Jak and Jil oder FaceHunter mit einer gesunden Menge Ironie versehen.

"The Sarcastialist wurde ins Leben gerufen, weil es mich störte, wie die Menschen in Street Style-Blogs dargestellt werden. Wir sollen glauben, dass diese Leute es besser haben als wir", verrät der Gründer aus Liverpool der Website Buzzfeed.com.

"The Sarcastialist" ergänzt: "Das ist vielleicht sogar der Fall. Aber ich denke, dass diese Leute die gleichen Probleme wie wir auch haben. Deshalb möchte ich sie aus einem anderen Blickwinkel zeigen."

Kategorien: