„The Temptations“-Star Ali-Ollie Woodson erliegt Krebsleiden

Ali-Ollie Woodson stirbt in Kalifornien

©WENN.com

Motown-Sänger Ali-Ollie Woodson hat am Sonntag den Kampf gegen sein Krebsleiden verloren und ist im Alter von 58 Jahren gestorben. Die Motown Legende Ali-Ollie Woodson ist tot. Das einstige Mitglied der Soulgruppe The Temptations starb am Sonntag, 30. Mai, im Süden Kaliforniens, nachdem er 18 Monate lang mit seinem Krebsleiden gerungen hatte.Billy Wilson, Präsident der Motown Alumni Association, erklärt: „Er hatte richtigen Schneid. Er war cool. Seine Coolness war einfach sehr einladend."Woodson traf Wilson erstmals 1980, nur wenige Jahre bevor er The Temptations als Leadsänger beitrat und Frontmann Dennis Edwards ersetzte. Wilson enthüllt, dass er trotz seines Erfolges als Musiker immer am Boden geblieben und stets „ein Gentleman und höflich und liebenswürdig zu jedem" war. „Wenn man ihn um einen Gefallen bat, sagte er niemals 'Was springt dabei für mich raus?', sondern war immer sofort Feuer und Flamme."Obwohl er kein Gründungsmitglied von The Temptations war, konnte er mit der Band Hits wie „Sail Away“, „Lady Soul“ und „Treat Her Like A Lady“ landen. Nachdem er die Band verlassen hatte, strebte er eine Solokariere an und ging später mit seiner Coverband Emperors of Soul auf Tournee.Woodson, der an Leukämie erkrankt war, hinterlässt eine Frau und einige Kinder. In einem Statement auf seiner offiziellen Webseite schreibt seine Familie: „Die Familie von Ali-Ollie Woodson möchte allen ganz herzlich für ihre Gebete und den Trost, der uns in dieser schwierigen Zeit entgegengebracht wird, danken. Seine Fans waren wie Familienmitglieder für ihn. Gott hat Ali mit unglaublichem Talent, seiner Familie und euch, seinen Fans, gesegnet. Sein Andenken wird durch seine Musik und durch uns weiterleben."