Theraband Übungen: Schnell straff mit dem Gummiband

theraband uebungen
Diese vier Theraband Übungen dauern insgesamt nicht länger als zehn Minuten.
Foto: iStock
Inhalt
  1. FÜR DEN BAUCH
  2. FÜR DIE ARME
  3. FÜR BRUST, OBERSCHENKEL & PO
  4. THERABAND ÜBUNGEN FÜR DIE FETTVERBRENNUNG

Zehn Minuten täglich

Mit diesen einfachen Theraband Übungen trainieren Sie den ganzen Körper - und zwar in kurzer Zeit besonders effektiv. Zehn Minuten Turnen täglich reichen schon.

Es wiegt nur ein paar Gramm und passt in jede Tasche, aber das Training mit ihm hat eine riesige Wirkung. Das Theraband ist ideal, um Muskeln aufzubauen, die Fettverbrennung anzuheizen und den Körper zu straffen. Mit ihm können Sie aktiv trainieren, es aber auch statisch einsetzen, indem Sie es einfach nur auf Spannung halten. Damit werden einfache Theraband Übungen intensiver.

Gerade Anfänger profitieren davon, weil die Muskeln gegen einen Widerstand arbeiten müssen. Durch die geschmeidigen Bewegungen und ohne Gewichte ist das Training auch noch gelenkschonend. Die Bänder (in Sportgeschäften, ab ca. 15 Euro) gibt's in verschiedenen Stärken, die mit Farben gekennzeichnet sind: Beige als leichtestes, dann Gelb, Rot, Grün, Blau, Schwarz, Silber bis Gold als schwierigstes. Anfänger beginnen mit einem leichten und steigen dann aufs nächststärkere um. Die effektivsten Theraband Übungen.

FÜR DEN BAUCH

Beinpresse

Legen Sie sich auf den Rücken. Die Beine sind in der Luft. Wickeln Sie das Gummiband um die Füße. Der Oberkörper ist angehoben und bleibt fest. Nun die Beine weiter nach vorn unten strecken und wieder anziehen. 20-mal, drei Durchgänge

Luftrad

Sie bleiben weiterhin in der Rückenlage. Halten Sie mit den Händen das Band auf Spannung. Die Beine anheben und nun eine leichte Radlerbewegung machen. 40 Tritte hintereinander, dann eine kurze Pause einlegen, drei Sätze

Beckenlift

Heben Sie die Hüften nach oben. Das Band halten Sie mit den Händen längs zum Körper auf Spannung. Nun 20-mal das Becken senken und heben. Dann Band von rechts unten nach links unten wechseln. Drei Durchgänge

FÜR DIE ARME

Horizontal-Zug

Reiterstand mit geöffneten Beinen. Die Ellenbogen sind im 90-Grad-Winkel vom Körper weg, die Fäuste nach vorn gestreckt, halten das Band. Nun mit dem rechten Arm Band nach außen ziehen, Arm durchstrecken. Ellenbogen bleibt im rechten Winkel. 20-mal, andere Seite, drei Sätze

Vertikal-Zug

Sie stehen im Reiterstand mit den Füßen auf dem Gummiband. Die Enden halten Sie im Hammergriff. Die Ellenbogen zeigen zur Erde. Ziehen Sie nun die Enden nach oben. Die Ellenbogen dabei aber nicht bewegen. 20-mal hintereinander, drei Durchgänge

FÜR BRUST, OBERSCHENKEL & PO

Ausfallschritt-Beuge

Machen Sie einen Ausfallschritt, die Beine überkreuzen. Mit dem hinteren Fuß aufs Band treten. Die Arme zur Seite strecken. Mit der rechten Hand das Band festhalten. Nun hinteres Bein hoch- und runterbeugen. Mit dem Knie nicht den Boden berühren. 10-mal, Seiten wechseln, drei Durchgänge

Kniebeuge

Reiterposition mit leicht angewinkelten Beinen. Den linken Fuß aufs Band stellen. Zügig 20 Kniebeugen machen, allerdings nicht bis ganz runter. Die Arme bleiben zur Seite gestreckt, das Band in der Vertikalen. Dann Seiten wechseln, drei Durchgänge

THERABAND ÜBUNGEN FÜR DIE FETTVERBRENNUNG

Cancan

Band um die Hände wickeln, hinterm Rücken spannen. Die Arme sind gestreckt. Das Band auseinanderziehen und langsam wieder zurück. Jetzt auch noch die Beine abwechselnd so weit es geht nach oben ziehen. 30 Sekunden lang, Pause, dreimal

Siegerlauf

Halten Sie das Band gespannt über Ihren Kopf, etwas mehr als schulterbreit. Auseinanderziehen und langsam zurückführen. Nun dabei auf der Stelle laufen. Wichtig: bei der Übung den Rücken gerade halten und die Knie ordentlich hochziehen, dreimal für je 30 Sekunden

Wechselschritt

Band vor der Brust spannen. Arme leicht beugen, die Handflächen zeigen nach oben. Das Band auseinanderziehen und wieder zurück. Mit den Beinen machen Sie einen Ausfallschritt. Bei jedem Zug leicht nach oben springen, Bein dabei wechseln. 30 Sekunden, drei Sätze

Kategorien: