Thermage gegen Falten

phyris thermage

Foto: Phyris

Falten

Wir alle wüschen uns straffe und faltenfreie Haut und probieren immer gerne Neues aus. Das Geheimrezept gegen Falten heißt Thermage, auch Thermalift genannt.

Bei Thermage handelt es sich um eine neue Methode zur Hautstraffung. Was uns besonders freut: Thermage braucht weder Betäubung noch Spritzen oder Skalpelle, denn die Grundlage von Thermage liegt auf Radiofrequenz-Wellen, wobei ganz genau dosierte Radiowellen in die Hautschichten gerichtet werden, um dort die Kollagenfasern zu erhitzen und sie so schrumpfen zu lassen.

Hauptsächlich wird Thermage für das ganze Gesicht angewendet.

Aber auch für einzelne Gesichtspartien eignet sich Thermage sehr gut. Es ist aber auch möglich, schlappe Oberarme, Schenkel oder Hände mit Thermage zu behandeln und ebenso die Bauchdecke, wenn sie zum Beispiel nach der Schwangerschaft an Festigkeit verloren hat. Erfahrungsgemäß hält das Ergebnis von Thermage mindestens zwei Jahre.

Zugegeben: Im ersten Moment ist die Thermage-Methode nicht sehr angenehm und wir spüren eine Art Pieksen. Aber: Wer schön sein will, muss wenigsten ein klein wenig leiden.

Der Effekt von Thermage entschädigt aber für das kleine Pieksen.

Die Wirkung sieht man sofort und schon man kann bereits 30 bis 120 Minuten nach der Thermage-Sitzung wieder unter Leute und sich sehen lassen. In den folgenden Monaten baut der Körper durch den Heilungsprozess frische Kollagenfasern auf – und unsere Haut sieht immer jünger und feiner aus – wie der junge Morgen!

Damit wir eine Thermage-Behandlung bedenkenlos durchführen lassen können, ist es wichtig, dass wir über ein gutes Regenerationsvermögen verfügen.

Meist wird Thermage bei Menschen ab etwa 35 Jahren in Laserzentren und Hautarztpraxen angewendet.

Die Kosten für eine Thermage-Behandlung einzelner Gesichts-Partien wie zu Beispiel die Augenregion oder die Stirn liegen zwischen 1200 und 1400 Euro. Eine Thermage-Behandlung für das ganze Gesicht kostet circa 3000 Euro.

Kategorien: