Thigh Gap: Die Oberschenkellücke als Schönheitsideal

1thigh gap beyonce h
Auch sie ist dem neuen Schönheitsideal Verfallen: Beyoncé Knowles.

Gefährlicher Trend

Lange Haare, große Brüste und ein knackiger Po: Das Schönheitsideal der 50er war einmal. Sanduhrfigur ade. Heute trifft man auf knochige Dekolletés und eingefallene Bäuche. Neuester Trend: storchenartige Beine. Unter Fashionistas auch bekannt als Thigh Gap.

Sie ist die Königin der Kurven und für ihre Rundungen bekannt: Beyoncé Knowles. Was alle an ihr lieben, scheint sie plötzlich mächtig zu stören. Immer häufiger erweckt sie den Eindruck, als sei auch sie dem Magerwahn verfallen. Erst vor Kurzem postete die Vollblutmusikerin ein Foto, auf dem sie sich mit erschreckend dünnen Beinchen präsentiert. Ein Photoshop-Unfall oder eine size Zero Falle? In der Vergangenheit musste sie sich immer wieder für ihre natürliche Figur rechtfertigen. Jetzt rudert sie dagegen und schummelt ihre Kurven weg. Das Ergebnis: eine erschlankte Beyoncé mit eindrucksvoller Thigh Gap.

Was hat es mit der ominösen Thigh Gap auf sich?

Thigh Gap, zu deutsch: Oberschenkellücke. Es ist kein nagelneuer, aber ein extrem verrückter Body-Trend. Nehmen die Temperaturen im Freien zu, nimmt der Oberschenkelumfang der Mädchen ab. Glücklich schätzen darf sich diejenige, die bei geschlossenen Beinen einen Spalt zwischen den Oberschenkeln vorweisen kann. Eine Oberschenkellücke zu haben, spielt schon lange keine Rolle mehr. Viel wichtiger ist, dass diese mit den anderen mithalten kann. Auf die Größe kommt es an.

Anatomie, Muskeln und Knochen spielen eine wichtige Rolle

Es ist ein unfairer und medizinisch bedenklicher Trend. Die Mädchen nehmen ab, werden dünner und dünner. Mit nur einem Ziel: das Erreichen der eindrucksvollsten Lücke von allen. Dass diese genetisch bedingt ist, wissen die wenigsten. Nicht jeder Körperbau ist in der Lage, eine Oberschenkellücke zu bilden. Die Stellung des Beckens spielt dabei eine wichtige Rolle. Sich auf eine Thigh Gap herunter hungern zu wollen, ist nicht nur ungesund, sondern auch sinnlos. Sportübungen formen zwar die Beine , helfen aber nicht zwingend bei dem Erreichen der Thigh Gap. Frauen, die ein schmales Becken haben oder extrem athletisch sind, werden die Oberschenkellücke aus eigener Kraft nie erreichen.

Ein Trend in sozialen Netzwerken

Das vermeintliche Schönheitsideal hat sich zu einem regelrechten Thigh Gap Boom entwickelt. Das Netz wird täglich von Tausenden Thigh Gap Fotos überschwemmt. Dabei reicht die Bandbreite von mehr oder weniger attraktiven Selfies bis hin zu besorgniserregenden Anatomiebildern. Blogs wie „fuck yea thigh gap“ oder „operation thigh gap“ rufen die jungen Mädchen unbewusst zu Battles auf. Cara Delevingne’s Thigh Gap hat es zu ihrem eigenen Twitter-Account geschafft. Regelmäßig postet ein Fan fleißig Fotos der britischen Schönheit. Immer im Fokus: ihre Oberschekellücke. Dem Account folgen bereits 4000 Thigh Gap Befürworter. Bilanz steigend.

Auch in Deutschland findet das vermeintliche Schönheitsideal immer mehr Anhänger. Vor allem für junge Mädchen ein gefährlicher Trend. In Kombination mit der Bikini Bridge mehr als fraglich.