Thinx: Menstruations-Unterhosen für den guten Zweck

thinx h
Diese Höschen helfen Afrika und sind außerdem auch noch super praktisch.
Foto: Thinx
Inhalt
  1. Wer steckt hinter Thinx?
  2. Wie funktioniert die Thinx-Unterwäsche?
  3. Wo kann ich die Thinx-Wäsche kaufen?
  4. Für wen sind Thinx-Höschen geeignet?
  5. Thinx-Höschen tun Gutes

Perioden-Wäsche als Tampon-Alternative

Zugeben, keiner redet wirklich gerne drüber, aber wir Frauen haben es einmal im Monat ziemlich schwer. Grund genug sich mal Gedanken darüber zu machen, diese Zeit im Monat zu erleichtern. Und das haben drei junge Frauen aus den USA gemacht. Dabei herausgekommen ist Thinx. Das ist moderne, hübsche Unterwäsche, die Tampons und Binden ersetzen kann.

Wer steckt hinter Thinx?

Auf die Idee zur Thinx-Unterwäsche sind Antonia Dunbar, Miki Agrawal and Radha Agrawal gekommen, weil sie selbst oft mit Problemen während ihrer Tage zu kämpfen hatten. Mal ging was daneben, mal hatten sie Tampons vergessen oder wurden einfach überrascht. Drei Jahre hat es gedauert bis aus der Idee der drei New Yorkerinnen ein Produkt wurde. Heute sind die Jungunternehmerinnen stolz auf ihre einzigartige Menstruations-Unterwäsche.

Wie funktioniert die Thinx-Unterwäsche?

Es gibt vier verschieden Thinx-Modelle. Thong, Cheeky, Hiphugger und Luxe. Unterschiedlich sind Saugfähigkeit und Schnitt. Alle Modelle sind mit einer Technologie ausgestattet, die ähnlich wie eine Binde Flüssigkeit aufnehmen kann. Diese besteht aus drei Schichten: einer antibakteriellen, einer saugfähigen und einer flüssigkeitsundurchlässigen Schicht. Großer Vorteil: Das Höschen ist waschbar und wiederverwendbar. Und dabei zu 100 Prozent hygienisch.

Wo kann ich die Thinx-Wäsche kaufen?

Think-Unterwäsche lässt sich zurzeit nur über den Shop der Website ordern. Die Preise variieren, je nach Produkt. Ein String in der Wahlfarbe Schwarz oder Nude kostet etwa umgerechnet 21 Euro. Er ist für Frauen geeignet, die nur ganz leicht ihre Tage haben oder für solche, die gerade am abklingen sind. Das Medium-Modell heißt "Cheeky" (ca. 25 Euro) und ist eben für mittelstarke Blutungen geeignet. Wer eine starke Regel hat, greift zu "Hiphugger" für etwa 30 Euro. Das klingt natürlich jetzt erstmal teuer, aber man darf auch nicht vergessen, dass Tampons je nach Hersteller aufsummiert mehr Geld verschlingen. Geld sparen kann man übrigens bereits auf der Seite. Je nach Anzahl der abgenommenen Höschen wird's günstiger. Wer sieben Stück auf einmal kauft, bekommt einen Rabatt von 20 Prozent.

Für wen sind Thinx-Höschen geeignet?

Zunächst sollte man sich klar machen, dass das Menstuationsblut in der Hose aufgefangen wird. Wer diese Vorstellung schon nicht mag - und sowieso vielleicht eine Abneigung gegen Binden hat - sollte vielleicht eher auf den herkömmlichen Tampon setzen. Aber auch letztere Methode hat ihre Tücken. Durch das Einführen des Tampons in die Scheide können schnell Bakterien über den Finger in den Körper gelangen. Wer hier Erfahrung gemacht hat, sollte mal über eine Thinx-Unterhose nachdenken. Das Tolle an Thinx: Sie lässt sich bei starker Blutung und schlechten Möglichkeiten zum Wechseln auch gut als Schutz zusätzlich zu einem Tampon verwenden. So geht nichts daneben.

Thinx-Höschen tun Gutes

Jeder Frau benutzt in ihrem Leben rund 17.000 Tampons und Binden. Das ist eine enorme Belastung für die Umwelt und den Geldbeutel. Das heißt, das Thinx-Pantie ist nicht nur praktisch, sondern tut auch etwas für die Umwelt.

Aber die Erfinderinnen von Thix wollen noch mehr: Auf ihren Reisen quer durch Indien und Afrika entdeckten sie, dass viele Mädchen hier nicht das Haus verlassen, während sie ihre Tage haben. Grund dafür: Sie können sich weder Tampons noch Binden leisten. Schnell wuchs bei den Jungeunternehmerinnen der Wunsch den jungen Mädchen zu helfen.

Inzwischen finanziert der Kauf eines Thinx-Höschen die Herstellung von sieben ebenfalls wiederverwendbaren Binden, die an Mädchen in Entwicklungsländern gespendet werden.

Die Geschichte vom Thinx-Höschen erzählen Antonia Dunbar, Miki Agrawal and Radha Agrawal in einem Video.

The THINX Story from Thinx on Vimeo.

Kategorien: