Altes HeilmittelTigerbalsam Anwendung: Dafür kannst du die Salbe benutzen

Tigerbalsam Anwendung: Viele Tipps
Schon seit mehr als 140 Jahren wird Tigerbalsam für ganz unterschiedliche Dinge verwendet.
Foto: iStock
Inhalt
  1. Bei Insektenplagen
  2. Gegen Schweißgeruch
  3. Wenn die Gelenke Probleme machen
  4. Erste Hilfe bei Farbflecken
  5. Gegen Halsschmerzen
  6. Für freie Atemwege
  7. Wenn die Füße schmerzen
  8. Bei Kopfschmerzen
  9. Als Raumerfrischer
  10. Bei Magenbeschwerden und Übelkeit

Obwohl es Tigerbalsam schon so lange gibt, weiß kaum jemand, was die heilende Salbe alles kann. Wir haben dir hier darum hier so einige Tipps zur Tigerbalsam Anwendung zusammengestellt.

Tatsächlich gitb es den Tigerbalsam schon seit mehr als 140 Jahren. Hergestellt wurde das Original in den 1870ern von dem chinesischen Botaniker Aw Chu Kin. Die Tinktur besteht aus Menthol, Cajeputöl, Kampfer, Vasleine und weiteren ätherischen Ölen. Der ungewöhnliche Name hat nichts mit den Zutaten zu tun, sondern geht hingegen auf den Namen des ältesten Sohnes von Erfinder Aw Chu Kin zurück. Dieser hieß Aw Boon Haw. Der Vornajme 'Haw' bedeutet übersetzt 'Tiger'.

Neben der weißen Variante gibt es auch einen rötlichen Tigerbalsam. Dieser enthält zusätzlich noch chinesisches Zimtöl. Währen die helle Creme eine kühlende Wirkung besitzt, ist die rötliche Tinktur durchblutungsfördernd. Wer beide Varinaten besitzt, kann diese vielfältig einsetzen. Wie genau, liest du jetzt.

Bei Insektenplagen

Schon gewusst? Tigerbalsam vertreibt nervige Insekten. Denn während wir Menschen den intensiven Geruch der ätherischen Öle durchaus als wohltuend empfinden können, verabscheuen ihn Insekten geradezu und ergreifen die Flucht, wenn sein Duft in der Luft liegt, Alles, was du also tun musst, um dich vor den hartnäckigen Biestern zu schützen, ist, eine kleine Dose Tigerbalsam in deiner Wohnung zu platzieren.

Gegen Schweißgeruch

Es kann ganz schön peinlich werden, wenn das Deo versagt. Wer möchte schließlich schon nach Schweiß riechen? Auch in solch einer Situation kann Tigerbalsam helfen. Wenn du dazu neigst, stark zu schwitzen, verreibe eine kleine Menge des Balsams unter deinen Achseln und der Schweißgeruch verschwindet im Nu.

Wenn die Gelenke Probleme machen

Bei schmerzenden Gelenken ist Tigerbalsam eine gute Erste-Hilfe-Maßnahme. Trage ihn einfach direkt auf die betroffenen Stellen auf und warte ab. Diese Methode hilft auch bei schmerzenden Muskeln.

Erste Hilfe bei Farbflecken

Es ist gar nicht so einfach, Farbkleckse wieder von der Haut zu bekommen - wenn du Tigerbalsam anwendest schon. Wenn du nach dem Streichen noch Farbe an den Händen oder Armen hast, reibe die jeweiligen Stellen einfach mit ein wenig Tigerbalsam ein und reibe diesen dann (zusammen mit der Farbe) mit einem Tuch ab. Dann dürfte alles wieder sauber sein.

Gegen Halsschmerzen

Um den Halsschmerzen schon beim ersten Kratzen Herr zu werden und damit es gar nicht erst zum Ausbruch einer Erkältung kommt, reibst du deinen Hals vor dem Schlafen am besten mit Tigerbalsam ein. Du wirst sehen: Am nächsten Morgen geht es dir schon sehr viel besser.

Für freie Atemwege

Das im Tigerbalsam enthaltene Menthol wirkt hier genauso wie ein Erkältungsbalsam. Verstreiche eine kleine Menge unter deiner Nase und du wirst sehen, dass diese ganz schnell freier ist.

Wenn die Füße schmerzen

Auch in diesem Fall kommt dir das im Tigerbalsam enthaltene Menthol zu Gute. Denn dieses sorgt dafür, dass deine Füße besser durchblutet werden, wenn du den Balsam auf deine Haut aufträgst. Das hilft übrigens auch bei kalten Füßen. Unter denen leiden wir Frauen ja bekanntlich ständig.

Bei Kopfschmerzen

Bevor du zur Schmerztablette greifst, probiere es doch zuerst einmal mit ein bisschen Tigerbalsam. Trage diesen auf deine Schläfen auf und massiere ihn sanft ein. Das soll Wunder gegen Kopfschmerzen wirken.

Als Raumerfrischer

Der muffige Geruch im Schrank unter der Spüle oder aber im Keller lässt sichsich ganz leicht mit ein wenig Tigerbalsam vertreiben. Stelle dazu einfach eine Dose geöffnet an den jeweiligen Ort.

Bei Magenbeschwerden und Übelkeit

Wenn dir der Bauch Probleme macht, du aber keine Gelegenheit hast, die ganze Zeit eine Wärmflasche mit dir herumzutragen, dann ist Tigerbalsam auch in diesem Fall eine gute Alternative. Reibe einfach deinen Bauch damit ein und warte ab, bis der Balsam deine Durchblutung zu fördern beginnt. Dies kann deinen Schmerzen schnell Linderung verschaffen. Der Geruch des Tigerbalsams kann außerdem dafür sorgen, dass deine Übelkeit verfliegt. Insbesondere, wenn du gerade einmal keine Gelegenheit dazu haben solltest, frische Luft zu schnappen, kannst du einfach deine Dose Tigerbalsam aufschrauben und daran riechen, um das unangenehme Leiden zu vertreiben.

 

Kategorien: