Tipp der Woche: Parkscheinautomat defekt: Darf ich trotzdem parken?

parkscheinautomat q
Es kommt oft vor, dass Parkscheinautomaten defekt oder ausgeschaltet sind.
Foto: Mark de Leeuw/Tetra Images/Corbis

Meine Tochter und ich fuhren am Wochenende in die Stadt zum Einkaufsbummel . Wir parkten auf einem großen kostenpflichtigen Parkplatz. Leider konnten wir keinen Parkschein ziehen, weil der Parkscheinautomat defekt war. Sicherheitshalber haben wir uns einen anderen Parkplatz gesucht. Hätten wir auch ohne Parkschein dort parken können? Gisela H. (61), Asbeck

DER EXPERTE: Thomas Hagen, Sprecher der Verbraucherzentrale Kiel

Ja! Für diesen Fall sieht der Gesetzgeber die Nutzung einer Parkscheibe vor, die man auf die Ankunftszeit stellt und statt des Scheins hinter die Windschutzscheibe legt. Die Höchtsparkdauer darf jedoch auch dann nicht überschritten werden. Sie finden die entsprechende Regelung auf dem Parkscheinautomaten.

Ist dort keine Zeitbeschränkung angegeben oder wird diese auf dem defekten Gerät nicht angezeigt, können Sie Ihren Wagen ohne Einschränkung parken. Zu kostenfreien Zeiten, meist samstagnachmittags oder sonntags, müssen Sie aber selbstverständlich keine Parkscheibe auslegen.

Bevor man zur Parkscheibe greift, sollte man sich unbedingt erst vergewissern, ob sich in der Parkzone nicht noch ein weiterer funktionsfähiger Parkscheinautomat befindet. Dann muss dort ein Parkschein gelöst werden.

Parkt man ohne Parkschein oder Parkscheibe, begeht man übrigens eine Ordnungswidrigkeit, die je nach Parkdauer mit bis zu 25 Euro geahndet werden kann.

Weitere hilfreiche Tipps für Ihren Alltag finden Sie im aktuellen Heft von Auf einen Blick!

Kategorien: