Tipps fürs Nichtrauchen

1. Unterbrechen Sie die Kettenreaktion und fassen Sie keine Zigarette mehr an. Und das können Sie - egal, wie viel und wie lange Sie geraucht haben!

2. Lust auf eine Zigarette - machen Sie das nächste Mal doch eine WICK Blaupause und denken Sie an etwas anderes.

3. Rauchen Sie in typischen "Zigaretten-Situationen" einfach nicht mehr - und freuen Sie sich darüber! So bringen Sie sich wieder das Nichtrauchen bei.

4. Essen Sie nicht, anstatt zu rauchen - so nehmen Sie nicht zu! Denken Sie vor allem in der ersten Zeit daran: Die Lust auf eine Zigarette kann sich so anfühlen wie Hunger. Bitte nicht verwechseln! Und wenn Sie sich häufiger Salat und Gemüse gönnen, Wasser trinken und Sport machen, werden Sie sogar abnehmen.

5. Sie brauchen keinen Zigarettenersatz. Wenn Sie dennoch etwas "tun" wollen, anstatt zu rauchen: Trinken Sie doch ein Glas Wasser oder atmen Sie mal wieder tief durch!

6. Probieren Sie keine Zigaretten mehr, nachdem Sie aufgehört haben! Es würde nur Ihre Nerven irritieren - und wohlmöglich bald das erneute Verlangen nach Nikotin wecken. Sie könnten von vorne anfangen!

7. Viele denken: Um mit dem Rauchen aufzuhören, muss man seinen inneren Schweinehund überwinden. Besser ist es aber, dem inneren Schweinehund das Rauchen zu erklären. Überzeugen Sie ihn statt ihn zu überwinden. So kostet Sie das Aufhören viel weniger Energie.

8. Vorsicht auch in Raucher-Situationen! Rauchen Sie einfach nicht mehr. Je öfter Sie das Nichtrauchen praktizieren, desto normaler und gewohnter wird es.

9. Nichtraucher und Ex-Raucher sollten Rauchern Mut machen! Denn: Jeder Raucher kann wieder zum Nichtraucher werden. 90 Prozent der erfolgreichen Ex-Raucher haben es aus eigenem Entschluss geschafft!

10. Sie brauchen nicht Ihr komplettes Leben umzukrempeln, wenn Sie mit dem Rauchen aufhören wollen. Lassen Sie einfach die Zigaretten weg! So entketten Sie Ihr Leben vom Rauchen und sind endlich - frei!