Tipps gegen entzündete Stimmlippen, Räusperzwang und Heiserkeit

gelorevoice tipps gegen hei
Unangenehm: Heiserkeit und Räusperzwang
Foto: iStock

Wie Sie schnell wieder bei Stimme sind, wenn Sie sie brauchen

Wir alle kennen diese Situation: Ein wichtiger Termin steht an, bei dem unsere Stimme gefragt ist und pünktlich einen Tag davor machen sich ständiges Räuspern und Heiserkeit breit. Und was nun?

Keine Sorge: Mit Unsere Tipps gegen entzündete Stimmlippen, Räusperzwang und Heiserkeit sind Sie ganz schnell wieder gut bei Stimme. Versprochen!

  • Viel Flüssigkeit Am besten Wasser oder ungesüßter Tee – weder zu kalt noch sollte der Tee zu heiß sein. Kleiner Extra-Tipp: Lieber Salbei- oder Thymiantee an Stelle von Kamillentee aufkochen, denn dieser trocknet die Schleimhäute aus.
  • Nicht flüstern Das reizt die Stimmlippen nur noch mehr. Insbesondere lautes oder gepresstes Flüstern stresst die Stimmbänder. Lieber mit einer leisen schonstimme sprechen.
  • Kehlkopf entspannen Mehr als 100 Muskeln sind an der Stimmgebung beim Sprechen und Singen beteiligt. Unsere Stimmkraft hängt vom reibungslosen Zusammenspiel dieser Muskeln ab. Lockern Sie deshalb ihre Extremitäten, summen sie ein lockeres „brrrrr“ und schieben Sie den Kehlkopf vorsichtig abwechselnd nach rechts und links.
  • Halstabletten lutschen Das regt den Speichelfluss an und befeuchtet Hals und Rachen eine Stunde und oft länger. Halstabletten mit speziellem Hydro-Depot gibt es in der Apotheke.
  • Inhalieren Wasserdampf oder milde Meersalzlösungen beruhigen und befeuchten gereizte Stimmbänder. Ein Handtuch über den Kopf legen und etwa 10 Minuten inhalieren.
  • Genussmittel meiden Nikotin und Alkohol sind Gift für die Stimme
  • Nicht räuspern Wer seinem Räusperzwang nachgeht, riskiert, dass sich Knötchen an den Stimmlippen bilden. Besser schluckweise Wasser trinken oder beim Summen sanft von rechts nach links auf den Brustkorb klopfen.

Kategorien: