"Tirol Cross Mountain": Gutes tun im Schnee

welthungerhilfe reiten gegen den hunger
Das 5. Tiroler Schlittenhunderennen "Tirol Cross Mountain" steigt im österreichischen Kühtai. 2012 mit dabei: Simone Ballack, Regina Halmich und Magdalena Brzeska
Foto: Mediart Entertainment/Franziska Krug

Charity-Event zugunsten der Welthungerhilfe

Klirrende Kälte und dünne Luft: Davon lassen sich die Promis doch nicht abschrecken - schließlich geht es um einen guten Zweck!

Im österreichischen Kühtai geht es zum 5. Mal in Folge auf 2020 Höhenmeter, um Gutes zu tun. Beim "Tirol Cross Mountain" geht's zugunsten der Welthungerhilfe auf Hundeschlitten durch den Schnee. Organisiert von Schauspieler Till Demtrøder.

Drei Tage erleben prominente Gäste das volle Winter-Spektakel: Schneeschuhwanderung und Nachtrodeln bei Fackelschein, Fondue auf der Almhütte, eine Reise zurück in die Zeiten von Kaiserin Sissi beim eleganten Dinner Graf Christian zu Stolberg-Stolberg, Entspannung bei Wellness sowie - der Höhepunkt - das Schlittenhunderennen. Ein "Hauch von Alaska" in den österreichischen Alpen!

Vom 05. bis 08.12.2013 schlüpfen beliebte Stars in ihre wärmste Wäsche und engagieren sich gemeinsam mit rund 300 Huskys für den guten Zweck. Der ganze Event steht im Zeichen der humanitären Hilfe - in den vergangenen Jahren kam so bereits eine Gesamtspendensumme von knapp einer Viertelmillion Euro zusammen.

In diesem Jahr mit dabei: Tim Mälzer, Franziska van Almsick, Eva Habermann, Thore Schölermann und Jana Julie Kilka, Hans Sigl, Simone Ballack, Götz Otto, Gedeon Burkhard und Jan Hofer sowie einige Neulinge auf den Schlittenkufen wie Sonja Kirchberger, Nina Bott, Jan Kralitschka, Saskia Valencia, Thorsten Nindel, Ingo Nommsen und Nicole Mieth.

Kategorien: