Tischdecke mit aufgedruckten Windmühlen

953085 tischdeckemitaufgedrucktenwindmuehlenx800

2 Stunden

  • Moosgummi (ca. DIN A4 groß; Bastelladen)
  • Kugelschreiber
  • Kleine Holzplatte von ca. 1 cm Stärke (etwas größer als die Schablone; Baumarkt)
  • Sekundenkleber (Baumarkt)
  • Tischdecke (Kaufhaus)
  • Kleine Farbrolle (Baumarkt)
  • Textilfarbe in blau
  • evtl. Stoffrest
  • dunkelblaues Satinband (Bastelladen)
  • Kleine, spitze Schere

1. Windmühlenkonturen mit Kugelschreiber auf Moosgummi vorzeichnen und mit einer kleinen Schere ausschneiden. Das kleine Kreuz wird ebenso gefertigt.

2. Beides möglichst parallel zum Rand auf die Holzplatte kleben, so dass ein Stempel entsteht.

3. Die Tischdecke flach ausbreiten und etwas zum Schutz der Unterlage darunterlegen, z. B. ein Stück Karton.

4. Den Stempel mit Hilfe der Farbrolle in Blau einfärben. Evtl. auf einem Stoffrest einen Probedruck machen, um ein Gefühl für die Menge der Farbe zu bekommen.

5. Die Decke rundum am Rand mit Windmühlen und Kreuz bestempeln. Farbe gut trocknen lassen.

6. Das blaue Satinband wird mit der Nähmaschine aufgenäht. Dazu einfach an der Bandmitte entlang nähen.

Kategorien: