Tom sammelt Spenden, damit er kostenlos Tampons verteilen kann

tampons obdachlose
Total alltäglich, aber trotzdem sehr wichtig für obdachlose Frauen: ein Tampon
Foto: Istock

Oft sind es die ganz alltäglichen Dinge, die für uns kaum eine Rolle spielen. Zum Beispiel Tampons: Die fliegen in jeder Handtasche rum, ohne irgendwie beachtet zu werden. Anders geht es Frauen, die auf der Straße leben. Für sie sind Tampons Luxus. Deshalb sammelt Tom aus Berlin Spenden, um Tampons kostenlos an obdachlose Frauen verteilen zu können.

In Deutschland gab es 2012 rund 280.000 Menschen ohne Wohnung. Die Prognose war damals schon stark steigend. 2015 sind 63.000 von ihnen Frauen. Wenn das Leben als obdachloser Mann schon menschenunwürdig sein kann, geht es Frauen auf der Straße meist noch schlechter. Sie laufen Gefahr Opfer von sexueller Gewalt zu werden und sind mit ganz speziellen Problemen konfrontiert. Zum Beispiel, wenn sie ihre Tage haben.

Ständig eine Toilette in der Nähe zu haben und Tampons bei sich zu tragen, kann für wohnungslose Frauen schwierig sein. Außerdem sind Tampons teuer. Fast Luxus, wenn man kein Einkommen und keine Wohnung hat. Deshalb ist der junge Berliner Tom auf die Idee gekommen, Spenden für obdachlose Frauen zu sammeln. Damit finanziert er Tampons, die er kostenlos verteilt.

Auf der Seite betterplace.org kannst du Tom bei seinem Projekt unterstützen. Bisher haben Tom und seine Freundin Maxi erst 20 Prozent dessen, was sie brauchen gesammelt. Noch fehlen fast 800 Euro.

Wir finden, dass Tom und Maxi ein tolles Ziel verfolgen und hoffen, dass sich viele Menschen entscheiden obdachlose Frauen zu unterstützen. Denn auch wenn ein Tampon nur eine Kleinigkeit ist, kann er ein wenig Lebensqualität zurückgeben.

Kategorien: