Touristin von Würfelqualle in Thailand getötet

wuerfelqualle
Würfelquallen sind extrem giftig
Foto: Istock

Eine 20-jährige Deutsche ist am Dienstag im Wasser vor der thailändischen Insel Koh Samui durch den Stich einer Würfelqualle gestorben. Ihre Begleitung kam ins Krankenhaus. Das berichtet die "Bangkok Post".

Die jungen Frauen gingen am Dienstagabend gegen 20 Uhr schwimmen. Im Wasser berührte die Frau dann die Qualle. Auch ihre Freundin, die ihr zur Hilfe kommen wollte, streifte die hochgiftige Qualle.

Beide waren waren sofort schwer verletzt. Sie konnten allerdings noch schreien und alarmierten so das Personal der nahe gelegenen Bungalowanlage. Die jungen Frauen waren der dritte Unglücksfall in diesem Jahr. Anfang August war bereits eine Würfelqualle vor der Nachbarinsel Koh Phangan aufgetaucht und hatte eine thailändische Touristin getötet.

Eigentlich ist die Würfelqualle vor den Küsten Australien anzutreffen. Doch auch in Thailand kommt die Qualle vor manchen Inseln vor. Dazu gehören die Inseln Koh Lanta und Koh Mak. Diese Quallenart gehört zu den giftigsten Lebewesen im Tierreich. Eine kurze Berührung der Tentakel kann schon zum Tod führen.

Kategorien: