Transgender-Model Lea T: Diese Beauty war mal ein Mann

transgender model lea t redken
Ein erster Blick auf die Redken-Kampagne mit Model Lea T.
Foto: PR

Die Givenchy-Muse landet Mega-Deal mit Beauty-Label

Lea T. hat längere Beine, vollere Lippen und eine tollere Mähne als die meisten Frauen. Kein Wunder, dass Beauty-Riese Redken das Transgender-Model zum neuen Gesicht der Marke kürt. Ihre Message: Du bist okay so, wie du bist!

Das brasilianische Model Lea T., geboren als Leandro Medeiros Cerezo, bricht mit den Konventionen der Mode-Industrie. Die aktuelle Muse (und frühere Assisentin) von Riccardo Tisci bei Givenchy landet als erstes Transgender-Model einen Werbevertrag mit einem Kosmetikkonzern. Ihr großer Coup: Lea T. ist das neue Gesicht vom Beauty-Riesen Redken.

Die Anti-Mobbing-Aktivistin, deren vollständige Geschlechtsumwandlung vom Mann zur Frau seit 2012 abgeschlossen ist, wird ab Januar 2015 die neue Haarfarbe-Linie "Chromatics" präsentieren. Und beim Anblick ihrer vollen, langen Mähne verwundert es kaum, dass Redken sich genau sie für den Job aussuchte. "Lea T. ist eine wahre Vorreiterin in Sachen Schönheit", sagt Shane Wolf, Global General Manager für Redken. "Sie spiegelt unsere Vision von globaler Schönheit wieder, hat ein einzigartiges Selbstempfinden und eine zweifellos ganz eigene Schönheit."

Dieser neueste Beauty-Job krönt die rasante Erfolgsgeschichte des transsexuellen Models. Den Durchbruch schaffte Lea T. bereits 2011, als sie als erster "Mann" das Cover der brasilianischen Elle in einem Kleid von Givenchy zierte. Seitdem war das Model schon nackt in der französischen Vogue und mit Kate Moss knutschend auf dem Cover des Love-Magazins zu sehen. Und wir sind uns sicher: Der Beauty-Deal mit Redken wird sicher nicht ihr letzter gewesen sein.