Trendfrisur: Jetzt kommt der Low Bun

low bun artikel
Der Low Bun könnte die Trendfrisur 2017 werden
Foto: Istock

Der halbe Dutt ist immer noch ganz nett, aber jetzt kommt die Kracherfrisur für die nächste Saison der LOW BUN

Mit den Trendfrisuren ist es oft so eine Sache. Lange sieht man sie gar nicht und plötzlich trägt sie jeder. So war es ja zum Beispiel mit dem halben Dutt . Ewig lange hat man den gar nicht mehr auf der Straße gesehen und auf einmal trägt ihn von der Modebloggerin bis zur 13-Jährigen einfach jede. Ob es dem Low Bun (tiefer Dutt) genauso sein wird, wissen wir nicht. Aber schon jetzt ist diese Frisur der heiße Tipp für die Trendfrisur 2017.

Für den Low Bun kannst du deine Haare in der Mitte oder auf der Seite scheiteln. Wichtig ist nur, dass du die Haare im Nacken zusammennimmst. Was du dann da mit deinen Haaren anstellst, bleibt dir überlassen. Falls du Ideen brauchst: Du könntest deine Haare flechten und zu einem Dutt zusammenstecken. Auch sehr schön: Knote deine Haare zusammen und steck den Knoten mit Haarnadeln fest. Für Frauen mit Bob-Länge bietet sich eine einfache Schlaufe an.

Nicht vergessen: Lös den Dutt ein wenig an den Seiten und zieh ein paar Strähnen raus, denn dann sieht die Frisur nicht so streng und omimäßig aus. Viel Spaß beim Nachmachen!

 

Falls du mehr auf den Sleek-Look stehst, zeigen wir dir hier, wie du dir einen glatten, schlichten Pferdeschwanz machst

 

 

Kategorien: