Trendfrisuren: Von der Fashion Show ins echte Leben

trendfrisuren h

Plus: Die Produkte brauchen Sie für Ihren Lieblings-Look

Trendfrisuren vom Catwalk sind inspirierend - aber nicht immer tragbar. Deshalb baten wir Mustafa Yanaz, den frisch gekürten "German Hairdresser of the Year", für uns die größten Trends in coole Alltags-Looks zu verwandeln.

Ob Grunge Hair bei Emilio Pucci, der Fashion Iro von Simone Rocha, 20er-Jahre-Wellen à la Alexandre Herchcovitch, Dsquareds Big Hair, der Wassernixen-Look von Kenzo oder die Moschino- Zöpfe , die aktuellen Trendfrisuren machten auf den Laufstegen richtig viel her - wir zeigen, wie die Looks auch im Alltag punkten.

 

Trendfrisur: Grunge Hair

AUF DER SHOW: Nichts sieht so cool aus wie mattes, ungestylt wirkendes Haar, das am besten zur Seite und ins Gesicht fallend getragen wird. Star-Stylist Luigi Mureno kreierte eine Art Rockstar-Supermodel-Look, der perfekt zu Puccis Designmix aus Streetwear und Jet-Set passt.

VON UNS FÜR DEN ALLTAG GESTYLT: Der extreme Grunge Look ist nichts fürs ,echte Leben', da er - aus dem Kontext einer Fashion Show genommen - schnell ungepflegt wirken kann. Was man sich aber abschauen sollte: "Volumen durch einen tiefen Seitenscheitel kreieren. Salzspray in die Haare sprühen. Ab Ohrhöhe willkürlich zwei cm breite Strähnen um ein mitteldickes Lockeneisen drehen", so Yanaz. Dann sieht der Look lässig aus.

Der perfekte Volumen-Geber für eine raue, matte Textur und viel Volume: das "Osis+ Salt Spray. Einfach im feuchten Haar verteilen. Von Schwarzkopf Professional, ca. 18 Euro.

Noch mehr Trendfrisuren im Alltags-Look finden Sie in unserer Bildergalerie ...

Produktion: Marion Scheithauer. Haare: Mustafa Yanaz für Schwarzkopf Professional. Make-up: Christopher Koller/Fame. Styling: Alexander Huber/Phoenix. Modelle: Jelena Cikoja/M4 Models, Isabell Rist/Mega Models.

Kategorien: