Trennung? Jede Ehe ist zu retten!

ehe retten h
Trennung? Wenn noch ein bisschen Liebe da ist, lässt sich jeden Ehe retten.
Foto: iStock

Sie denken über eine Trennung nach? Vielleicht lässt sich Ihre Ehe doch retten. Hier gibt es Tipps von einer Expertin!

Wir schließen den Bund fürs Leben im festen Glauben, dass er für immer hält. Tut er aber nicht - rund ein Drittel aller Ehen landet vor dem Scheidungsrichter. Dabei müsste das gar nicht sein, findet Expertin Sabine Lahme

Rosenkrieg statt auf Rosen gebettet? Bei vielen Ehepaaren hängt nach einigen Jahren der Haussegen schief. Die psychologische Beraterin Sabine Lahme ist spezialisiert auf Ehekrisen und zeigt Strategien, mit denen die Liebe wieder lebendig wird.

Ein neues Bewusstsein füreinander schaffen

"Natürlich lässt sich eine total zerrüttete Ehe nicht retten", sagt die Expertin. "Doch den meisten Paaren kann ich helfen, ein neues Bewusstsein füreinander zu entwickeln. Oft bestehen langjährige Beziehungen nur noch aus automatisierten Prozessen, es fehlt die Achtsamkeit für die Bedürfnisse des anderen." Da hilft es, sich miteinander zu verabreden, Raum für Gespräche zu lassen. Paar-Dates sind ebenso wichtig wie Job- und Arzttermine oder Verabredungen der Kinder.

Gemeinsame Zeit finden und "Aufgaben" erledigen

"Notieren Sie Ihre Paarzeiten ruhig im Terminkalender, auch wenn Ihnen das komisch vorkommt", rät Sabine Lahme. "So zeigen Sie, wie wichtig Ihnen diese Verabredungen sind." Dann heißt es: Liebes-Hausaufgaben machen. "Setzen Sie sich mindestens zweimal pro Woche zusammen und klären Sie: Was lief in den letzten Tagen gut, was schlecht? Was wünschen Sie und Ihr Partner sich für die nächste Woche? Dabei darf jeder frei reden, ohne unterbrochen zu werden."

Zusätzlich empfiehlt die Ehe-Beraterin drei Fragen, die sich in der Praxis bewährt haben, um klarer zu sehen:

Frage 1: In welchem Moment waren Sie zuletzt gemeinsam glücklich?

Diese Frage sorgt oft für ein Aha-Erlebnis. "Es kann ein heilsamer Schock sein, wenn dieser Moment schon lange zurückliegt", weiß Sabine Lahme. "Ich möchte Paare dazu anregen, sich schöne Bilder in Erinnerung zu rufen, die angenehmen Gefühle von damals wieder aufleben zu lassen". Ob die Geburt des Kindes, Urlaub oder "nur" ein Restaurantbesuch - jedes emotionale Highlight schweißt zusammen.

Frage 2: Was brauchen Sie, um das Glück in Ihrer Beziehung zu erhalten?

Oft kommt bei dieser Frage heraus, dass das Paar eine zu hohe Erwartungshaltung an die Ehe hat. "Denken Sie nicht in zu großen Kategorien. Besser ist es, den Blick fürs Alltagsglück zu schärfen." Unaufgeregte Rituale wie Händchen halten oder Abendessen bei Kerzenschein stärken die Liebe auf Dauer mehr als Geschenke oder Luxusreisen. Wichtig ist vor allem der Austausch: Was brauchst du, was brauche ich und wie gelingt es, unsere Sehnsüchte zu erfüllen?

Frage 3: Was kann Ihr Partner tun, damit Sie sich geliebt fühlen?

Formulieren Sie klar, was Ihnen fehlt. "Frauen mit Kindern fühlen sich zum Beispiel oft nicht mehr in ihrer Weiblichkeit wahrgenommen", so die Expertin. Die Lösung heißt hier ebenfalls: miteinander sprechen - und zwar regelmäßig. Sabine Lahme: "Ob ich das Rezept für glückliche Ehen kenne? Ganz klar: Kommunikation!"

***

Beziehung: 5 wunderschöne Liebesbeweise

Kategorien: