Trennung mit Stil

rosario kyrill93929x800
Ein Bild aus glücklichen Tagen: Prinzessin Rasario und Prinz Kyrill im Jahr 2006
Foto: GettyImages

Palastgeflüster

Dass man seine Ehe auch lautlos beenden oder zumindest unterbrechen kann, beweisen gerade Prinz Kyrill von Bulgarien (45) und seine Frau Prinzessin Rasario (40). Sie gehen, wie man hört, getrennte Wege.

Dabei fing alles so märchenhaft an: Vor genau 20 Jahren führte auf Mallorca der Sohn von Bulgariens Ex-König Simeon (72) vor 400 illustren Gästen die Industriellentochter und Kunststudentin Rosario Nadal zum Traualtar. Bei vielen großen Adelsfesten waren die beiden danach immer gern gesehene Gäste. Besonders zum spanischen, dänischen und norwegischen Königshaus pflegten Kyrill und Rosario herzliche freundschaftliche Kontakte. Drei Kinder schienen ihr Glück perfekt zu machen.

Doch irgendwann kühlte die Beziehung ab, was auch der Presse nicht entging. Prinz Kyrill, der als Finanzexperte in London und Sofia arbeitet, war und ist viel unterwegs. Seine Frau konnte schon allein wegen der Kinder nicht immer mit.

Krisengerüchte kamen auf, als man Prinzessin Rosario hin und wieder mit Filmstar Hugh Grant ausgehen sah. "Ein Freund der Familie", hieß es.

Jetzt indes scheint die Trennung offenkundig. Von Scheidung ist allerdings nicht die Rede. Die beiden wollten vielmehr, so sagen Verwandte, erst einmal versuchen, ohne einander auszukommen.

Kategorien: