Trinkkur - unkompliziert und effektiv heilen

trinkkur b
Mit einer Trinkkur heilen Sie Beschwerden unkompliziert und sanft.
Foto: © Andres Rodriguez - Fotolia.com

Die 6 besten Rezepte

Viele traditionelle Therapieformen erleben gerade einen Boom. Trinkkuren gehören dazu. Wer jetzt an in die Jahre gekommene Kurmittelhäuser mit nach Schwefel riechenden Heilbrunnen denkt, kann beruhigt sein: Das gesunde Prinzip lässt sich auch zu Hause durchführen - mit leckeren Getränken.

Traditionell werden Trinkkuren vor allem für den Magen-Darm-Bereich eingesetzt. Aber Heilwasser, Tee oder Saftmischungen können auch genutzt werden, um den Körper bei Schmerz-Erkrankungen, Stress oder Stoffwechselstörungen wieder in die Balance zu bringen und zu entschlacken. Wichtig ist die richtige Zusammensetzung für den jeweiligen Zweck.

Bei einer Trinkkur kommt die Menge der empfohlenen Getränke zu Ihrem normalen täglichen Flüssigkeitsbedarf hinzu (s.u.). Je nach Trinkkur nehmen Sie somit deutlich mehr Flüssigkeit als üblich auf. Menschen mit Herz- oder Nierenerkrankungen sollten deshalb vorab mit ihrem Arzt Rücksprache halten.

Trinken Sie genügend?

Oft ist es zu wenig. Bei Durst fehlt dem Körper bereits Flüssigkeit. Achten Sie darauf, dass es gar nicht so weit kommt. Im Schnitt sollten wir täglich 1,5 bis 2 Liter trinken, im Sommer mehr. Es hilft, immer ein gefülltes Wasserglas bereitzuhalten. Infos unter www.trinkbalance.de .

Mehr Informationen gibt´s unter "Diät & Gesund" und auf FACEBOOK .

Kategorien: