Trocken oder nass: Wie schneidet man Haare am besten?

nass oder trocken
"Nass oder trocken": Diese Frage hört man beim Friseur oft
Foto: Istock

Eine ganz typische Situation beim Friseur: "Mit waschen oder ohne?" Auf die Frage, ob die Haare trocken oder nass geschnitten werden sollen, reagieren Frauen ganz unterschiedlich. Das liegt vielleicht daran, dass man sein Haar selbst am besten kennt oder Geld für die Wäsche sparen möchte. Aber ist eigentlich ein trockener oder ein nasser Schnitt besser?

 

Deshalb solltest du deine Haare nass scheiden lassen:

 

Das Wellness-Gefühl, wenn man eine schöne Kopfmassage bekommt, steigt.

Außerdem hat der Friseur die ganzen teuren Kuren und Spülungen, die wir uns sonst gar nicht leisten können.

Es ist netter dem Friseur gegenüber: Sicher würde ein Friseur das niemals sagen, aber wenn er auf deinem Kopf arbeitet, ist es immer angenehmer, wenn deine Haare frisch gewaschen sind.

 

Deshalb solltest du deine Haare trocken schneiden lassen:

 

Vor allem Frauen mit Locken oder dickem Haar erleben häufig unangenehme Überraschungen, wenn ihr Haar nass geschnitten wird. Denn dadurch kann der Friseur das Haar im trockenem Zustand weniger gut einschätzen.

Der Friseur schneidet bei nassem Haar vielleicht zu viel. Vor allem, wenn du einen Pony hast, solltest du den immer in trockenem Zustand schneiden lassen.

Du sparst Geld: Wenn du gerade knapp bei Kasse bist, ist ein trockener Schnitt günstiger.

Beim Trockenschnitt gibt es weniger Splissgefahr. Haare sind sehr elastisch, wenn sie nass sind. Wenn man dann an ihnen zieht und sie schneidet, können sie unten ausfransen.

Letztlich kennst du dein Haar am besten und weißt auch, wie du es am besten schneiden lässt. Wer nicht auf das Wohlfühlprogramm beim Friseur verzichten möchte, kann auch nach dem Schnitt noch einen Waschgang einlegen.

 

Kategorien: