Trotz Oma-Glück: Trauriger Familien-Schock für Narumol

narumol familien drama sohn
Am Strand ihres Hotels „Anantara Vacation Club Phuket Mai Khao“. Von links: Jack (er wird Vater), Josef, Narumol, Jorafina und Jenny.
Foto: Dirk Bartling EXKLUSIV für DAS NEUE BLATT

Trennungs-Drama bei "Bauer sucht Frau"

Endlich ist die ganze Familie vereint! Über ein Jahr hat es gedauert, bis „Bauer sucht Frau“-Kultstar Narumol (49) im „Anantara Vacation Club“ in Phuket ihren Sohn Jack (32) wieder in die Arme schließen konnte.

An ihrer Seite: Ehemann Josef (53), Jorafina (3) und Jenny (15). Doch ihr Sohn hatte eine Überraschung parat. Eine, die "Bauer sucht Frau"-Narumol kurzzeitig die Sprache verschlug.

Was um Himmels willen ist geschehen?

Narumol: Ich kann es gar nicht glauben, aber ich werde Oma. Wahnsinn!

Jack: Meine Freundin ist im vierten Monat. Ich freue mich auf das Baby. Aber leider ist die Beziehung zur Mutter des Kindes zerbrochen. Ich kämpfe allerdings um das Glück. Man muss doch zusammenhalten, wenn man ein Kind erwartet.

Ist eine Versöhnung denn überhaupt realistisch?

Jack: Sie ist zu ihren Eltern zurückgegangen. Fast 700 Kilometer von Bangkok entfernt, wo ich lebe und wo wir uns kennengelernt haben.

Narumol: Egal, ob sie eine Chance haben als Paar oder nicht – Jack muss Verantwortung übernehmen und sich um das Baby kümmern.

Jack: Und das werde ich auch. Meine Freundin und ich haben Probleme. Unsere Zukunftsvorstellungen passen nicht zusammen. Aber dafür kann das Kind ja nichts. Im Moment telefonieren wir nur – und streiten...

Narumol, haben Sie diesen Trennungs-Schock schon verarbeitet?

Narumol: Ja, habe ich. Wenn die zwei als Eltern keine Zukunft haben, dann kann man nichts erzwingen. Für das Kind müssen aber beide da sein. Ich werde natürlich auch helfen, wo ich kann. Denn für mich sind die Familie und Kinder das größte Glück. Und ich genieße das Leben mit einem Partner wie Josef an meiner Seite. Wir meistern alle Hürden gemeinsam.

Sie wissen ja auch, wie schwer es ist, eine alleinerziehende Mutter zu sein.

Narumol: Das stimmt. Ich musste sehr viel mitmachen. Ich wurde ja damals sogar von meinem Mann betrogen, als ich schwanger war. Seine Geliebte kriegte kurz nach mir ein Baby. Er holte sie in unser Haus. Daran wäre ich fast zerbrochen. Aber ich habe überlebt.

Das exklusive Interview führte Frauke Meinen-Kiewall. Fotos: Dirk Bartling, EXKLUSIV für DAS NEUE BLATT

Sie wollen mehr exklusive Geschichten von "Bauer sucht Frau"-Narumol lesen? Am 23. Dezember 2014 erscheint die nächste Ausgabe von DAS NEUE BLATT

Kategorien: