TV-Star Vera Int-Veen über die Liebe zu Linda

vera int veen
Vera Int-Veen hat eine besondere Verbindung mit ihrer Schwester
Foto: RTL

"Ich spüre sofort, wenn es meiner Schwester schlecht geht"

Von J. Kuhlmann

Schwestern – eine ganz besondere Beziehung. Entweder sind sie ewige Rivalinnen oder ein Herz und eine Seele. So wie Vera Int-Veen und Linda …

Diese beiden kann nichts trennen! Vera Int-Veen (43) und ihre fünf Jahre ältere Schwester bestreiten alle Höhen und Tiefen des Lebens gemeinsam. "Ob bei ihrer Scheidung oder beim Verkauf meiner Firma – wir waren immer füreinander da!" Wie schön, wenn zwei sich so gut verstehen. Denn was gibt es Wichtigeres im Leben als eine Familie, die zusammenhält.

Vera und Linda wohnen in Wannsee nur wenige Meter voneinander entfernt und telefonieren sogar mehrmals täglich miteinander. "Wenn ich nichts von ihr höre, mache ich mir

sofort Sorgen, ob etwas nicht stimmt", erzählt Vera DAS NEUE. Braucht man da nicht auch mal seinen Freiraum bei so viel Nähe? "Wir nerven uns nie", versichert die erfolgreiche Moderatorin. Eher "leidet" schon mal das Umfeld unter dem lebenslustigen Gespann. "Auf Geschäftsreisen wollte nie jemand ein Zimmer neben uns haben, weil wir schon in der Früh angefangen haben zu plappern und erst spätnachts aufgehört haben", verrät die gebürtige Rheinländerin lachend.

Bei so einer engen Bindung ist es auch nicht verwunderlich, dass die eine spürt, wenn es der anderen schlecht geht. "Wenn ich das Gefühl habe, melde ich mich bei ihr, und oft

habe ich recht", sagt Vera. Wie man sieht: Blut ist dicker als Wasser! Als beste Freundin würde die "Schwiegertochter gesucht"-Moderatorin ihre Schwester auch nie bezeichnen.

Der gemeinsame Urlaub ist der Höhepunkt des Jahres

"Das ist etwas anderes. Wir haben ja schließlich eine lebenslange Geschichte miteinander." Und was ist ein stärkeres Band als Erinnerungen, die man miteinander teilt?

Und zu denen gehört auch eine gemeinsame Jugend. "Klar hat es Linda genervt, wenn sie ihre kleine Schwester mit zu Partys nehmen musste. Aber dafür haben wir dann

auch den ersten Liebeskummer gemeinsam durchgestanden." Als Schwestern geht man eben gemeinsam durch die Höhen und Tiefen. Sogar bei der Geburt ihrer Neffen Paul (11) und Lucas (13) war Vera dabei: "Ich sehe es als Bereicherung meines Lebens, dass ich sie habe."

Wenn jetzt Veras neue Sendung "Mietprellern auf der Spur“ startet, drückt Linda ihrer Schwester die Daumen. Sie selber betreibt ein Wäschegeschäft und ist dabei, das zweite

zu eröffnen. Nach so viel Arbeit entspannen die beiden im gemeinsamen Familienurlaub – zusammen mit der Mutter Helmy (74). "Das ist jedes Jahr der absolute Höhepunkt", schwärmt Vera. Ach, wie gut, wenn man eine Schwester hat!

Kategorien: