Übelkeit und Erbrechen: Was hilft?

uebelkeit und erbrechen b
Gegen Übelkeit und Erbrechen gibt es schnelle, natürliche Hilfe.
Foto: © Alliance - Fotolia.com

Schnell & natürlich

Dieses flaue Gefühl kennt fast jeder: Im Bauch zwickt oder rumort es, man fühlt sich hundeelend, hat keinen Appetit mehr – oder kann nichts bei sich behalten. Aber: Übelkeit und Erbrechen sind wichtige Schutzmechanismen unseres Körpers, um Schlechtes wieder loszuwerden.

Das Unwohlsein kann direkt vom Verdauungstrakt ausgelöst werden, doch auch Störungen des Gleichgewichtssinns oder heftige Gefühlsregungen können dafür verantwortlich sein. Wer einen empfindlichen Magen hat, möchte natürlich rasche, aber sanfte Hilfe – ganz ohne Tabletten. Wir haben hier für Sie die besten Tipps gegen Übelkeit und Erbrechen zusammengestellt.

1. Brechreiz

Übelkeit ist meist ein Vorbote von Erbrechen. Mit einem einfachen Trick und ganz ohne Medikamente können Sie dies jedoch noch rechtzeitig verhindern.

Der Akupressurpunkt gegen Erbrechen liegt etwa drei Zentimeter unterhalb des Handgelenks zwischen den Sehnen. Massieren Sie jede Seite mit dem Zeigefinger für etwa zwei Minuten.

2. Essen

Schwere, fettige Mahlzeiten oder zu hastiges Essen verursachen häufig ein unangenehmes Völlegefühl: Rühren Sie einen TL Heilerde (Apotheke) in ein Glas Leitungswasser. Die Mischung bindet Fette – schon nach zehn Minuten tritt Linderung ein. Aber Vorsicht! Nie mit Medikamenten kombinieren!

3. Reiseübelkeit

Im Zug, Auto oder Flieger gerät unser Gleichgewichtssinn leider schnell aus der Balance – weil sich die Umgebung bewegt, der Körper jedoch bewegungslos verharrt. Eine mögliche Folge: Reiseübelkeit.

Kauen Sie dagegen am besten ein Stück Ingwerwurzel – ihre Inhaltsstoffe lindern Beschwerden so gut wie Medikamente. Alternativ können Sie auch einen Tropfen Minzöl (Drogerie/ Apotheke) auf dem Handrücken verreiben oder in ein Taschentuch geben. Wenn Sie den frischen Duft einatmen, entfaltet das ätherische Öl sofort seine entspannende und entkrampfende Wirkung.

4. Stress

Wenn uns Aufregung und Ärger auf den Magen schlagen und Übelkeit und Erbrechen hervorrufen, hilft das homöopathische Mittel Nux Vomica D12. Im Akutfall: 1- bis 2-mal täglich fünf Globuli einnehmen.

5. Kater

Magendrücken nach zu viel Alkohol? Pfefferminztee wirkt krampflösend und beruhigend. Tee 15 Minuten ziehen lassen, in kleinen Schlucken trinken.

Mehr Informationen gibt´s unter "Diät und Gesund" und auf FACEBOOK .

Kategorien: