Übergangsjacken: So kann der Frühling kommen!

uebergangsjacken fruehling h
Ob klassisch oder modern - Übergangsjacken haben viele Gesichter...
Foto: Orsay

Temperaturwechsel

Wir stellen uns langsam aber sicher auf den Frühling ein und halten jetzt schon mal Ausschau nach einer neuen Übergangsjacke, die uns durch die Saison begleiten soll.

Die Tage werden langsam heller und ein bisschen wärmer. Manchmal liegt schon der Duft des Frühlings in der Luft. Doch Vorsicht, wer sich jetzt zu dünn anzieht, riskiert schnell eine Erkältung. Mit den richtigen Übergangsjacken beugen Sie Husten und Schnupfen vor - und können dabei auch noch richtig stylisch aussehen.

Das richtige Mittelmaß

Gute Übergangsjacken im Frühling sind das A und O im Kleiderschrank und dürfen nicht zu dick, aber vor allem niemals zu dünn sein. Oft kommen uns die steigenden Temperaturen nämlich wärmer vor, als sie wirklich sind.

Das ist Trend

Während Sie bei Pullovern und Shirts zu Pastell & Co. greifen können, bleiben die Übergangsjacken eher farblich dezent. Beige, Camel, Olivegrün und Blau sind Trumpf. Dabei sind vor allem Biker- und Lederjacken ein Muss. Aus der letzten Saison nehmen wir den Muster- und Materialmix mit in den Frühling. Ärmel aus Leder in Kombination mit olivfarbenem Jeansstoff sind keine Seltenheit. Auch Pailletten finden wir auf unserem Frühlingsbegleiter.

Lust auf mehr bekommen? Dann zeigen wir Ihnen jetzt unsere liebsten Übergangsjacken...

Abonnieren Sie hier unseren kostenlosen Mode & Beauty-Newsletter >>

Kategorien: