Umweltaktivisten in Jeans-Kampagne

replay laserblast life kampagne
Aleksandra Orbeck-Nilssen als "Eco-Warrior" in der neuen Laserblast L.I.F.E.-Kampagne.
Foto: PR

Laserblast L.I.F.E.-Kollektion mit Öko-Anspruch

Umweltschutz ist in! Das findet auch das italienische Jeans-Label Replay und dreht bei seinen Waschungen den Wasserhahn zu. Für die Capsule Collection Laserblast L.I.F.E. kämpfen Umweltaktivisten für ein Umdenken in der Modebranche.

Laserblast L.I.F.E., was ist das denn?

Hinter Laserblast L.I.F.E. versteckt sich eine vom italienischen Jeans-Label Replay entwickelte Technologie. Das Prinzip ist einfach: Die Waschungen und der Used-Look werden durch Beschuss mit gebündeltem Licht erzeugt, danach in Handarbeit veredelt. Das senkt gegenüber älteren Methoden satte 85 Prozent des Wasser-Verbrauchs. Unter dem Aspekt "L.I.F.E." kommt außerdem die Verwendung mineralischer Farbpigmente natürlichen Ursprungs hinzu. Eine gute Tat für unsere Umwelt.

Um diese nachhaltige Jeanslinie zu bewerben, holt sich Replay zwei Öko-Kämpfer ins Boot: Aleksandra Orbeck-Nilssen, Schauspielerin und Model aus Norwegen, die mit ihrer eigenen Naturschutzstiftung Nanofasa die Umweltprobleme Afrikas in der ganzen Welt publik machen will. Sowie der Norweger Enok Groven, Gründer der Kampagne Fashion Against Climate Change , der sich mit seiner Newsgroup um ökologische Themen unter dem Gesichtspunkt der Modeindustrie kümmert.

"Die Umweltschützer sind die Helden der modernen Welt. Anstatt über abstrakte Ideale zu reden, handeln sie ohne Furcht vor den Folgen", sagt Matteo Sinigaglia, CEO von Fashion Box S.p.A., dem Mutterkonzern zu dem auch Replay gehört.

Jede Jeans ein Unikat! Das allein wäre schon Grund genug, die neue Replay Laserblast L.I.F.E. Kollektion genauer zu betrachten. Noch dazu ist die Herstellung aber auch umweltschonend. Ein gutes Gewissen und eine neue Lieblingsjeans? Da machen wir gern mit!

Kategorien: