Umzugsunternehmen: Die wichtigsten Fragen

kisten umzug
Die Wohnung im Lieblingsviertel ist gefunden, jetzt geht's ans Umziehen
Foto: Fotolia

Umziehen lassen - so geht's

Sie wollen stressfrei umziehen? Ein Umzugsunternehmen muss her! Wir haben für Sie die wichtigsten Fragen rund um das Thema "Umzugsunternehmen" zusammengefasst.

Was macht eine Spedition?

Der Standardumzug umfasst Einund Auspacken, Ein- und Ausladen, Transportieren und Aufbauen von Umzugsgut. Die Luxus-Variante ist der Relocation-Service, inkl. Suche nach einer neuen Wohnung, Komplettumzug und Behördengängen.

Zusatzleistungen erwünscht?

Einige Speditionen bieten z. .B. Tier- und und Pflanzentransporte an, verpacken und transportieren Kunstgegenstände und übernehmen die Endreinigung der alten Wohnung.

Was ist ein Teil-Umzug?

Hier fassen wir mit einigen Freunden selbst mit an. Dann kostet es weniger. Die Spedition lädt ein und befördert die Möbel. Für einzelne Stücke gibt es die Beiladung: Hat die Spedition bei einem anderen richtet Auftrag noch Platz, können wir diesen günstig nutzen.

Sind meine Sachen versichert?

Ja, wenn das Umzugsunternehmen schuld an den Schäden ist. Ein paar Beweisfotos knipsen!

Wieviel kostet ein Umzug mit einer Spedition? Das hängt von vielen Faktoren ab wie Möbelanzahl, Wohnungsgröße, Entfernung. Ein Umzug in derselben Stadt mit durchschnittlicher Möblierung einer 60-Quadratmeter-Wohnung kostet ca. 1000 Euro. Tipp: Festpreis vereinbaren.

Kategorien: