Unfassbar: Zwei tote Babys im Hamburger Hbf gefunden

schliessfach

Foto: iStock

Eines der Kinder war ein Neugeborenes

In einem Schließfach im Hamburger Hauptbahnhof wurden die Leichen von zwei Babys gefunden. Die Polizei hat schon eine Verdächtige. Ihre Nachbarin sah die Frau als Schwangere, aber nie mit einem Baby!

Ein einem Schließfach im Hamburger Hauptbahnhof fand die Polizei zwei Babyleichen. Sie waren auf der Suche nach dem Fach einer 39-Jährigen aus Schwartau – die auch als Verdächtige gilt.

Wie die Hamburger Morgenpost berichtete wurden die Beamten durch die Sendung „Aktenzeichen XY“ auf die Schwartauerin aufmerksam. Die Sendung suchte nach einer Schwangeren, die danach nie mit einem Baby gesehen wurde. Eine Nachbarin berichtete von der 39-Jährigen, was die Polizei auf ihre Fährte brachte. Sie ist vermutlich die Mutter von einem der toten Babys.

Es stellte sich heraus, dass die 39-Jährige über eines der Schließfächer im Bahnhof verfügte. Sie könnte die beiden Leichen dort hinterlassen haben. Ralf-Peter Anders, Sprecher der Lübecker Staatsanwaltschaft teilte mit, dass die Kinder sich in einem Koffer befanden. Eine der Leichen war ein neugeborener Junge, die andere war schon länger verwest. Es ist noch nicht klar, wie lange sich die Körper in dem Schließfach befanden.

Die 39-Jährige hat sich mittlerweile freiwillig in eine psychiatrische Klinik begeben, so teilte es die Staatsanwaltschaft mit. Ralf-Peter Anders geht davon aus, dass sie keine gemeingefährliche Person ist. Es habe aber das Risiko auf Selbstmord bestanden.

Kategorien: