Ungewöhnlicher Heiratsantrag: Mann täuscht Meeting vor

heiratsantrag mann taeuscht meeting vor

Foto: Screenshot / cookiesnews

Meeting mit dem Mann fürs Leben

Sie bereitet sich wochenlang auf ein Meeting vor. Dabei ist alles nur von ihrem Mann vorgetäuscht… Dieser Heiratsantrag ist auf alle Fälle ungewöhnlich!

Man hat schon von vielen ungewöhnlichen Heiratsanträgen gehört. Manche planen eine Schnitzeljagd zum alles versprechenden Ring, andere bauen ein ganzes Möbelstück . Dieser Mann hat sich allerdings etwas besonders Fieses ausgedacht, als er seine Freundin täuscht, um ihr die Fragen der Fragen zu stellen.

Sie ist intelligent, ehrgeizig und zielstrebig. Peter Ntephe liebt diese Eigenschaften an seiner Freundin. Aus diesem Grund fordert er sie besonders und führt sie für seinen Antrag an der Nase herum.

Marie Akendengue ist eine erfolgreiche Unternehmerin. Stets auf der Suche nach neuen Herausforderungen, nimmt sie ein Meeting mit einem potenziellen Geschäftspartner nur allzu willig an. Was sie nicht ahnt: Bei dem interessanten Unternehmen handelt es sich in Wirklichkeit um eine Agentur. Diese beschäftigt sich nicht mit Ölvorkommen, sondern stattdessen mit Heiratsanträgen.

Peter Ntephe, hat sich an die Agentur gewandt, um Hilfe bei seiner Planung zu bekommen. Er möchte um Maries Hand anhalten- auf eine etwas andere Art und Weise. Der 48-Jährige täuscht das Meeting bis ins kleinste Detail vor, um währenddessen die bedeutende Frage zu stellen. Sogar Schauspieler sind engagiert, die Marie interviewen, als handle es sich um ein professionelles Bewerbungsgespräch.

Für Marie stellt das Meeting mit dem potenziellen Geschäftspartner eine riesige Chance dar. Wochenlang bereitet sie sich auf das Gespräch vor, in dem sie das Unternehmen für sich gewinnen möchte. Stets an ihrer Seite ist dabei Peter, der sämtliche Fragen mit ihr durchgeht.

Aufgeregt sitzt sie mit ihrem eventuellen Geschäftspartner in einem Raum. Dass das Gespräch gefilmt wird, scheint sie nicht zu verwundern, die folgenden Fragen allerdings umso mehr. Denn die Themen des Gesprächs wirken weitaus weniger professionell als ihr Gegenüber aussieht.

Als Marie schließlich über ihre persönliche Einstellung gegenüber Fernbeziehungen ausgefragt wird und immer mehr Anspielungen auf ihre Vergangenheit mit Peter fallen, stutzt die Geschäftsfrau. Als dann auch noch eine Diashow ihrer eigenen Beziehung auf dem Fernseher erscheint, kommen Marie die Tränen.

Ihr Gesprächspartner hat den Raum bereits verlassen. Stattdessen taucht ihr Freund auf. Noch bevor Marie weiß wie ihr geschieht, fällt Peter vor ihr auf die Knie und hält um ihre Hand an. Zumindest dieser Teil des ungewöhnlichen Antrags bleibt traditionell.

Einen Heiratsantrag im Meeting erlebt man nicht alle Tage. Einen Geschäftspartner hat Marie an diesem Tag nicht gewonnen, dafür aber einen Partner für ihr ganzes Leben- denn sie sagt natürlich ja.

[object Object]

Kategorien: