Unglaublich: Hund wurde zum Sterben ausgesetzt

hund ausgesetzt
Dieser Hund wurde angekettet ausgesetzt!
Foto: Screenshot / Q13 Fox

Wie kann man einen Hund zum Sterben aussetzen?

Es ist unglaublich: Ein Hund wurde im Winter auf einer Baustelle ausgesetzt. Seine Besitzer wollten ihn sterben lassen. Doch der Rüde wurde gerettet!

Es ist unbegreiflich, wie Menschen einem Tier so etwas antun können. Während andere Hunde selbst zum Gassi gehen zur ungern das Haus verlassen, verbrachte Pitbull Decker mehrere Wochen in der Kälte. Im November wurde der Welpe ausgesetzt. Doch seine Besitzer setzen ihn nicht einfach auf die Straße- sie ketteten ihn an ein Balkongitter, so dass er nicht entkommen konnte. Sie wollten ihn Sterben lassen.

Doch Decker hatte einen Schutzengel. Eines Tages besichtig ein Arbeiter eine Baustelle, die bereits seit langer Zeit still steht. Plötzlich nimmt er eine Bewegung wahr. An ein Balkongitter gekettet entdeckt er einen kleinen Hund.

Pitbull-Welpe Decker wog zu diesem Zeitpunkt nur noch 18 Kilogramm. Der Hund ist unterkühlt, abgemagert und extrem verängstigt. Der Bauarbeiter kommt gerade rechtzeitig. Decker steht kurz vor dem Tod.

Monate später wird heute erneut über den ausgesetzten Hund berichtet. Denn was keiner erwartete: Die Geschichte hat sich gewendet. Decker hat eine neue Familie gefunden, von der er liebevoll aufgepäppelt wird. Nun kann der Rüde wieder Vertrauen in die Menschen gewinnen.

Wie irgendjemand den niedlichen Hund zum Sterben aussetzen konnte, ist für seine neue Familie unbegreiflich.Decker hat ein Zuhause gefunden, in dem er sich nicht mehr fürchten muss. Die Tragödie hat ein Happy End!

Kategorien: