Unfassbare BestrafungUnglaubliche Bestrafung: Mutter kettet Tochter an Laternenpfahl

Die Mutter kettete ihre Tochter als Bestrafung einfach an.
Die Mutter kettete ihre Tochter als Bestrafung einfach an.
Foto: Facebook

Bilder einer unfassbaren Bestrafung gehen momentan durchs Netz. Sie zeigen ein kleines Mädchen, das an einen Laternenpfahl gekettet ist. Ihre Mutter hatte sie als Bestrafung dort gelassen.

Auf einem Parkplatz in Kuala Lumpur, Malaysia, wurde vor kurzem etwas Ungewöhnliches beobachtet. Statt eines Autos, parkte eine Mutter ihr Kind dort – um sie zu bestrafen. Autofahrer entdeckten das 8-jährige Mädchen an einem Laternenpfahl.

Die Mutter kettete ihre Tochter als Bestrafung einfach an.
Die Mutter kettete ihre Tochter als Bestrafung einfach an.
Foto: Facebook

Als sie die Kette an ihrem rechten Knöchel bemerkten, riefen sie schockiert die Polizei. Der erzählte das kleine Mädchen daraufhin, ihre Mutter hätte sie angekettet, weil sie sich falsch verhielt. Sie würde aber bald zurückkommen. So setzte sich die Polizei zu ihr – und wartete.

Diese Bestrafung geht zu weit

10 Minuten später kam die Mutter tatsächlich zurück. Nachdem sie ihre Tochter auf Anweisung der Polizei befreite, erläuterte sie die Gründe für ihre Tat: Sie habe das Mädchen festgekettet, als Bestrafung dafür, dass dieses nicht zu Schule gehen wollte.

Schlussendlich durfte die Mutter mit ihrer Tochter nachhause gehen – mit der Ermahnung eine solche Bestrafung zukünftig zu unterlassen.

Erziehung: Häufige Fallen und wie Sie richtig reagieren

Angeblich war es das erste Mal, dass das Mädchen festgekettet wurde. Ob sie die Schule tatsächlich geschwänzt hatte und wie lange sie insgesamt an dem Laternenpfahl gekettet war, bleibt unklar.  Die Polizei ermittelt nun wegen Kindesvernachlässigung.

(ww4)

 

Kategorien: