Unglaublicher Trend: Dancehall-Künstler tätowieren sich Augäpfel

videotrend taetowierte augaepfel alkaline dancehall
Der Grund für Alkalines dunkle Augen: Seine Augäpfel sollen tätowiert sein.
Foto: YouTube/ Onstage876

Sehr gefährlicher Körperschmuck

Kann das wirklich sein? Tätowierte Augäpfel sollen jetzt zu einem neuen Trend unter jamaikanischen Dancehall-Künstlern werden.

Tattoos gehören bei jamaikanischen Dancehall-Künstlern seit jeher einfach dazu. Sie dienen unter anderem auch dazu, sich von anderen Subgenres abzugrenzen. Doch bei herkömmlichen Tätowierungen soll es nicht bleiben. Einige Rapper haben jetzt einen neuen Trend für sich entdeckt: Sie lassen sich tatsächlich ihre Augäpfel tätowieren.

Bereits im letzten Jahr sorgte der bis dato noch nicht so bekannte Dancehall-Künstler Alkaline für Schlagzeilen, als er sich mit auffällig dunklen Augen zeigte. Alkalines Antwort darauf im Video: "Ja, ich habe mir die Augäpfel tätowieren lassen." Damals wollte aber niemand so wirklich glauben, dass Alkaline sich tatsächlich die Augäpfel hätte tätowieren lassen. Im Netz tauchten bereits nur wenige Wochen später Videos auf, die beweisen sollen, dass alles nur ein riesengroßer Fake ist. Doch Alkaline steht weiterhin zu seiner Aussage und beharrt auf die Authentizität der Tattoos.

Auch Dancehall-Kollege Mace hat sich die Augäpfel tätowieren lassen. Er ist leider ein Beispiel dafür, wie gefährlich dieser Vorgang tatsächlich ist. Denn der junge Künstler erblindete fast aufgrund seines ungewöhnlichen Tatto-Wunsches. Nach Angaben von noisy.vice.com musste er umgehend ins Krankenhaus gebracht werden, da beim Tätowieren die obere Schicht seines Auges angestochen wurde.

Es bleibt abzuwarten, wie weit sich der neue Trend tatsächlich ausweiten wird. Eines sollte jedoch klar sein: Gerade bei so einem empfindlichen Körperteil wie dem Auge ist das Verletzungs- und Infektionsrisiko selbstverständlich besonders hoch. Da stellt sich die Frage: Ist es ein Tattoo wert, möglicherweise sein Augenlicht zu verlieren?

Kategorien: