Vegan abnehmen

vegan abnehmen
Rawlicious Vegane Rezepte
Foto: Courtesy of Rawlicious, SethPhotography.com

Vegane Schlank-Rezepte

J.Lo tut es, Olivia Wilde auch, und Natalie Portman angeblich schon ganz lange: Immer mehr Stars schwören auf vegane Ernährung, sei es aus Überzeugung und Tierliebe, um gesünder zu leben oder gesund und dauerhaft überflüssige Pfunde zu verlieren. Wir stellen leckere Rezepte vor, mit denen Sie vegan abnehmen können.

Vegan und roh ist angesag t! Was noch vor einigen Jahren viele von uns verschreckt hätte, ist inzwischen ein absoluter Trend! Und das nicht ohne Grund. Zum einen sind die Zutaten reich an gesunden Vitaminen, Mineralien und Enzymen, zum anderen gehen die wichtigen Nährstoffe nicht durch stundenlanges Kochen verloren. Und obendrein schmeckt es auch noch extrem lecker. Das beweist seit einigen Jahren die amerikanische Trend-Restaurantkette „Rawlicious“ in Form kreativer und leckerer Kreationen, die völlig ohne tierische Produkte und stundenlanges Köcheln auskommen.

Diese Stars ernähren sich vegan >>

Um noch viel mehr Menschen von den schmackhaften Vorzügen der veganen rohen Küche zu überzeugen, haben die „Rawlicious“-Macher nun ihre leckersten Kreationen in dem Kochbuch „Rawlicious at home“ zusammengestellt. Auf den folgenden Seiten präsentieren wir Ihnen daraus leckere Rezepte für Frühstück, Mittag- und Abendessen sowie ein Dessert , Nachkochen erwünscht!

Literaturtipp:

Das Buch „Rawlicious at home“ von Angus Crawford und Chelsea Clark (Appetite by Random House, um 17 Euro) bietet mehr als 100 vegane Rezepte zum Nachkochen und jede Menge Tipps.

Frühstück: Müsli und Hanfsamen-Joghurt Parfait

Zutaten Hanfsamen-Joghurt

500 ml Wasser124 g Hanfsamen125 ml frisch gepresster Zitronensaft10 entkernte Datteln

So geht's

Alle Zutaten vermischen und im Mixer cremig pürieren

Zutaten Müsli

1 Tasse Dattelpaste1 Tasse ganze Walnüsse, im Wasserbad aufgeweicht1/2 Tasse Kürbiskerne, im Wasserbad aufgeweicht1/2 Tasse Sonnenblumenkerne, im Wasserbad aufgeweicht1/2 Apfel entkernt, ohne SchaleSchuss Zitronensaft1 1/2 TL Zimt1 1/2 TL VanilleextraktPrise Salz1/2 Tasse Rosinen1/4 Tasse ungesüßte, geraspelte Kokosnuss

So geht's

Alle Zutaten außer Rosinen und Kokos in der Küchenmaschine grob vermischen. In einer Schale mit Rosinen und Kokos mischen. Mischung auf Backpapier aufstreichen und trocknen lassen (24 Stunden im Entfeuchter, nach halber Zeit umdrehen, oder vier bis fünf Stunden bei 170 Grad im leicht geöffneten Ofen, lässt sich mit gerollter Alufolie offen halten), auskühlen lassen und grob in Stückchen reißen.

Fürs Parfait

Feingeschnittene Beeren auf den Boden eines Glases geben, eine Drittel Tasse Hanfsamen-Joghurt darauf, darüber eine Drittel Tasse Müsli, mit einigen ganzen Früchten garnieren.

Mittagessen: Vorspeise - cremige Tomatensuppe

Zutaten

1/4 Tasse getrocknete Tomaten, 30 Minuten im Wasserbad aufgeweicht1 1/2 Tassen Wasser6 Tomaten1/2 Tasse ganze Cashew-Nüsse, im Wasserband aufgeweicht2 Knoblauchzehen2 Esslöffel Nährhefeetwas Petersilie zum Garnieren

Wer Kalorien sparen will oder auf Nüsse allergisch ist, kann die Cashews durch eine Avocado ersetzen.

So geht's

Getrocknete Tomaten aus dem Wasserbad nehmen und nicht abtropfen lassen. In den Mixer geben, Cashews und Knoblauch dazu, mischen, bis die Konsistenz glatt und cremig ist. Suppe auf der Herdplatte leicht anwärmen, eine Temperatur von maximal 47 Grad erhält die Enzyme. Mit Hefe und Petersilie garnieren

Mittagessen: Hauptspeise - Rawitch

Zutaten Zwiebelbrot

2 Tassen geriebener Leinsamen2 Tassen Sonnenblumenkerne, nicht aufgeweicht16 mittelgroße, weiße Zwiebeln1 Tasse plus 2 EL Kokos-Aminos aus dem Rohkostladen1 Tasse natives Olivenöl extra

So geht's

Leinsamen und Sonneblumenkerne im Mixer und Küchenmaschine fein malen, Zwiebeln mit dem Messer oder einem Gemüsehobel in sehr dünne Streifen schneiden. Die Zutaten vermischen, Kokos-Aminos und Olivenöl dazugeben. Mischung auf Backpapier aufstreichen und trocknen lassen (24 Stunden im Entfeuchter, nach halber Zeit umdrehen, oder vier bis fünf Stunden bei 170 Grad im leicht geöffneten Ofen), auskühlen lassen und in Scheiben schneiden.

Zutaten Guacamole

2 geschälte, entkernte Avocados3 Knoblauchzehen, fein geschnitten oder gepresst1 1/2 EL frischgepresster Zitronensaft

So geht's

Alle Zutaten in einer Schale mit einer Gabel grob vermischen, die Konsistenz sollte nicht ganz fein sein.

Zutaten Rawitch-Gewürz

2 EL Meeressalz1 1/2 TL Cayenne Pfeffer1 TL Kreuzkümmel1 TL Chilipulver1 TL ZwiebelpulverSo geht's

Alle Zutaten in einer Schale mischen und in einem luftdichten Gefäß aufbewahren.

Zutaten für das Sandwich

1 Scheibe Zwiebelbrot1/4 Tasse Guacamole6 Gurkenscheiben2 Tomatenscheiben1/4 Tasse Alfalfa-SprossenEtwas Balasamico-Essig und Rawitch-Gewürz

So geht's

Zwiebelbrot in zwei Hälften schneiden, diese wiederum in zwei Dreiecke schneiden. Guacamole auf zwei Dreiecken verstreichen, Gurke, Tomate, Sprossen darauf arrangieren. Balsamic und Gewürz darauf sprenkeln, mit den verbleibenden Brot-Dreiecken toppen.

Abendessen: Rote Beete Ravioli

Zutaten Cashew-Käse

2/3 Tasse Cashews, im Wasserbad aufgeweicht1 1/2 TL frischer Zitronensaft1/2 Knoblauchzehe, fein geschitten1 1/2 TL Nährhefe1/2 TL SalzPrise Pfeffer1/4 Tasse Wasser

So geht's

Alle Zutaten außer Wasser in der Küchenmaschine malen. Wasser dazugeben, bis die Konsistenz glatt ist.

Zutaten Basilikum-Sauce

1/4 Tasse natives Olivenöl extra2 EL Wasser2 EL Kürbiskerne, im Wasserbad aufgeweicht1/2 Tasse Basilikum1 TL frisch gespresster Zitronensaft1/2 Zehe KnoblauchPfeffer und Salz nach Geschmack

So geht's

Alle Zutaten im Mixer zur Sauce verarbeiten.

Zutaten Ravioli

6 Stück große, geschälte Rote Bete4 EL natives Olivenöl extra2 EL frischgepresster Zitronensaft2/3 Tasse Cashew-Käse3 Zweige frischer Dill, gehackt1/2 Tasse Basilikum-Sauce

So geht's

Rote Bete mit einem Gemüseschneider in dünne Streifen schneiden, jeweils zwei etwa gleich große Stücke für Ober- und Unterseite der Ravioli auswählen.

Olivenöl und Zitronensaft vermengen. Rote-Bete-Streifen dazugeben und 30 Minuten marinieren lassen, bis sie weich sind.

Cashew-Käse mit Dill mischen. Rote-Bete-Streifen aus der Marinade nehmen und auf die Arbeitsplatte legen. Ein TL Cashew-Käse auf die Hälfte der Scheiben geben und mit der andere Hälfte die Rote-Bete-Streifen bestreuen. Mit Hilfe der Finger beide Hälften leicht zusammenpressen, dann die Kanten der Ravioli mit feuchten Fingern versiegeln. Mit Basilikum-Sauce garnieren.

Abendessen: Pad Thai

Zutaten Pad-Thai-Sauce

60 g Tamarinde3/4 Tasse Wasser1 Tasse Cashews1 Tomate, halbiert6 Datteln2 EL Kokos-Aminos2 EL Olivenöl1 EL Sesamöl1 Knoblauchzehe1 TL Salz1 Messerspitze gemahlener KorianderPrise Pfeffer und Cayenne Pfeffer

So geht's

Tamarinde eine Stunde lang in Wasser aufweichen, im Sieb abtropfen lassen, Flüssigkeit aufbewahren, Tamarinde entsorgen. Tamarindensaft zusammen mit allen anderen Zutaten in der Küchenmaschine mixen, bis eine Sauce entsteht.

Zutaten Pad Thai

8 geschälte Zucchini2 Tassen Seetang-NudelnHerz eines Romana Salatkopfs1 Karotte, geschält und in dünne Streifen geschnitten1/2 rote Paprikaschote, dünn geschnitten1/4 Tasse frischer Koriander, fein gehackt1/4 Tasse Cashewnüsse, nicht aufgeweicht1/4 fein geschnitte Frühlingszwiebel

So geht's

Zucchini mit einem Kartoffelschäler in dünne Streifen schneiden und in eine große Schale geben. Seetang-Nudeln abtropfen lassen und samt allen anderen Zutaten mit der Pad-Thai-Sauce vermischen. Einige Cashews zum Garnieren aufbewahren. Lässt sich toll mit Stäbchen essen.

Erster Schritt: 1/4 Tasse Pekannüsse im Wasserbad aufweichen

Zutaten Cookies

1/2 Tasse Mandeln, nicht aufgeweicht1/4 Tasse Kakaopulver3 EL Ahornsirup2 EL Kokosbutter

So geht's

Mandeln in der Küchenmaschine fein mahlen. Kakaopulver, Ahornsirup und Kokosbutter dazugeben und zu einer Paste verarbeiten.

Paste auf etwa einen halben Zentimeter Dicke auf Backpapier streichen, mit runder Keksform (etwa zwei Zentimeter Durchmesser) oder ähnlichem 20 runde Kreise ausstechen. Acht Stunden (nach halber Zeit wenden) im Entfeuchter oder im geöffneten Ofen bei 170 Grad austrocknen lassen.

Zutaten Füllung

1/4 Tasse Pekannüsse2 EL Ahornsirup2 EL Kakaopulver2 EL KokosbutterPrise Zimt

So geht's

Alle Zutaten in der Küchenmaschine zu einer cremigen Konsistenz verarbeiten. Jeweils zwei Keks-Hälften mit der Füllung zusammenkleben.

Noch mehr leckere Rezepte zum Nachkochen gibt's hier >>

Kategorien: