Verona Pooth: Im Stich gelassen!

verona pooth bilder h
Verona Pooth: Sie scheint immer schmaler zu werden. Warum nur?
Foto: getty images

Bilder zeigen sie dürr und allein

Einsam und verlassen, das Lächeln gequält. Ja, es schmerzt, wenn man sich nicht auf diejenigen verlassen kann, die man liebt...

Vor vier Monaten standen sie zum letzten Mal gemeinsam auf einem roten Teppich, bei der "Ein Herz für Kinder"-Gala in Berlin. Bilder zeigen: Statt guter Laune sah man dort nur noch eisige Gesichter. Seitdem fehlt jede Spur von Franjo Pooth (42). Ehefrau Verona (43) tingelt allein von Party zu Party und absolviert Talkshow-Auftritte ohne ihn.

Was ist bloß geschehen?

Wir erinnern uns: Als es Franjo nicht gut ging, stand Verona doch immer zu ihm, verteidigte ihn in der Öffentlichkeit. Und jetzt bräuchte Verona Pooth ihren Mann – aber wird im Stich gelassen.

Was hat Franjo sich nur dabei gedacht?

Fest steht: Verona Pooth wird seit der Geburt von Söhnchen Rocco im Juni letzten Jahres immer dünner. Schon 30 Pfund hat sie abgenommen – in nur sechs Monaten. Und es sollen noch mehr Pfunde purzeln. Dafür verbringt Verona Pooth unglaublich viel Zeit mit Sport, isst nur ausgewählte Kost. Sie quält sich. Dabei besteht die Werbe-Ikone jetzt schon fast nur noch aus Haut und Knochen.

Aber statt Verona beizustehen und ihr zu sagen, dass sie schön und begehrenswert ist, lässt ihr Ehemann sie allein. Franjo scheint sich nicht darum zu kümmern, wie es Verona geht. Interessiert es ihn überhaupt? Sieht er einfach das Problem nicht? Oder glaubt er etwa, dass es normal ist, wenn eine Frau nach einer Schwangerschaft so radikal abnimmt? Dass sie verbissen einem völlig unrealistischen Schönheitsideal hinterherläuft, koste es, was es wolle?

"Wir haben geschworen, zueinander zu stehen. In guten wie in schlechten Tagen. Und das tun wir auch", sagte Franjo einmal. Jetzt wäre der Zeitpunkt, diesen Worten auch Taten folgen zu lassen...

Kategorien: