Victoria & William: Entspanntes Wochenende

victoria william wochenende b
Kronprinzessin Victoria und Prinz William - Beide verlebten ein entspanntes Wochenende.
Foto: Getty Images

Mit Kind, aber ohne Baby

Am Wochenende war viel los bei den Royals. Aber – alles entspannt, alles gut, alles schön…! Dabei schienen Victoria von Schweden und Prinz William (31) die Tage ganz besonders genossen zu haben, mit Geburtstagsparty und Polospaß.

Ausgesprochen harmonisch ging es dieses Jahr auf Schwedens Sonneninsel Öland bei Victorias Geburtstagsfeier zu. 36 wurde sie und entsprechend viel „geherzt“.

Tausende von Schweden waren wie üblich zum Sommerschloss Solliden gekommen oder in in das große Insel-Stadion gepilgert, um „ihre“ Kronprinzessin zu drücken, zu umarmen oder, um sich Kopf an Kopf mit ihr fotografieren zu lassen.

Doch es gab noch mehr als nur das „Geburtstagskind“ zu schauen. Aufgelockert wurde die ohnehin schon fröhliche Stimmung durch die kleine Estelle , die nun schon zum zweiten Mal neben ihrer Mama Victoria auf Öland heimlicher Star war.

Wie unschwer zu erkennen: Estelle bekommt nun langsam (sichtbare) Haare, zwar noch nicht üppig, aber immerhin. Viel beäugt auch Madeleine (31) und ihr Ehemann Chris O'Neill (39). Beide zeigten sich bei dem Fest erstmals als Ehepaar, wobei Chris allerdings manchmal ziemlich mürrisch in die Kameras schaute. Er kann möglicherweise, ähnlich wie Charléne von Monaco, nicht auf „Knopfdruck“ ein Filmstar-Lächeln aufsetzen.

Für Verwunderung sorgte indes in England Prinz William, weil er sich anscheinend sorglos ein Polowochenende mit seinem Bruder Harry gönnte. Und das obwohl Kate vermeintlich stündlich niederkommen sollte.

Aber: Am Wochenende tat sich bei ihr nichts. Da William garantiert zu den ganz wenigen gehört, die den sogenannten „Stichtag“ (welch schreckliches Wort) genau kennen, wird seine Gelassenheit nicht gespielt gewesen sein.

Er wusste vermutlich, dass nichts „passieren“ würde und daher für ihn kein Grund bestand, nervös zu werden. Das geschieht früh genug, vielleicht schon heute oder morgen oder…

Wie heißt es doch – neues Spiel, neues Glück. Letzteres erleben schon einmal recht üppig die Buchmacher, denn alle Wetteinsätze auf den 13. Juli, der seit Wochen als „todsicherer“ Geburtstermin durch die Medien geisterte, haben sie bereits genüsslich eingestrichen.

Kategorien: