Victoria's Secret nennt "Perfect Body"-Kampagne um – doch ist das genug?

victoria secret perfect body kampagne reaktion a body for every body

Foto: Victoria's Secret

"A Body For Every Body" ersetzt alten Slogan

Eine Kampagne, die den perfekten Körper als den eines Dessous-Models proklamiert? Geht gar nicht, fanden diverse Kritiker und starteten eine Petition gegen Victoria's Secret. Das Label reagierte mit einem neuen Slogan. Doch reicht das?

Letzte Woche berichteten wir über Victoria's Secrets Perfect Body Kampagne . Sie zeigte ein Bild, das auf den ersten Blick für folgende Message stand: Der perfekte Körper sieht aus wie der eines Victoria's Secret-Models. Der Protest gegen die Kampagne war groß. Vor allem im Netz. Hier starteten britische Studenten eine Petition auf Change.org gegen die Werbebotschaft. Auch das Unterwäsche-Label 'Dear Kate' veröffentlichte ein Bild gegen stereotype Schönheitsideale .

Jetzt reagierte Victoria's Secret und änderte die Kampagne. Kurz: Gleiches Bild, neuer Claim: "A Body For Every Body." Die US-Seite "The Cut" vom New York Magazine bezeichnete den neuen Slogan als "gasige Wolke der Bedeutungslosigkeit". Die Produkt-Linie, die Victoria's Secret mit bewerben will, nennt sich "The Body". Rein theoretisch macht der Name also Sinn. Doch versteht man den Spruch im Zusammenspiel mit dem Bild? Nö.

Die neue Kampagne nutzt weiterhin das alte Foto. Darauf zu sehen: eine Reihe Models, die für alles andere, aber nicht für die Vielfalt verschiedener Körperformen stehen.

Die fast 29.000 Menschen, die die Petition auf Change.org unterzeichneten mögen mit dem Ergebnis zufrieden sein. Doch mal ehrlich: Eigentlich ist die Botschaft hinter der neuen Anzeige keinen Deut besser. Wenn der alte Slogan das einseitige Schönheitsideal eines perfekten Modelkörpers proklamierte, macht die neue Anzeige diese Botschaft nur noch deutlicher: "Ein 'Body' für jeden Körper". Von "jedem Körper" ist auf dem Kampagnenbild jedoch nichts zu sehen.

Klar, wir finden es gut, dass das Dessous-Label überhaupt auf die Kritik seiner Kunden reagiert. Doch ein neues Foto, das verschiedene Silhouetten zeigt, wäre ein weitaus bedeutsameres Statement gewesen, als einfach einen neuen Spruch auf das alte Foto zu klatschen.

Kategorien: