Video mit starker Aussage: Was Jungen über Gewalt an Frauen denken

video slap her jungs gegen gewalt an frauen

Foto: YouTube/ Fanpage.it

Wie Jungen reagieren, wenn sie ein Mädchen schlagen sollen

Was passiert, wenn sechs Jungen unterschiedlichen Alters aufgefordert werden, ein Mädchen zu schlagen? Die Antwort: Etwas sehr Rührendes.

Im Auftrag der italienischen Internetseite Fanpage.it wurde ein Video mit dem unmissverständlichen Titel 'Slap her' produziert. Die Hauptpersonen des Videos sind sechs italienische Jungen unterschiedlichen Alters.

Sie haben alle verschiedene Wünsche und Träume für ihre Zukunft. Als sie im Video unten danach gefragt werden, verraten sie ebenso bereitwillig wie sie schon zuvor ihren Namen und ihr Alter preisgegeben haben, was sie später werden möchten und auch warum. Während der eine davon träumt, ein Fußballspieler zu werden, möchte der andere später einmal ein Feuerwehrmann sein. Wieder ein anderer Junge möchte Bäcker werden - ganz einfach, weil er die Unordnung liebt.

So unterschiedlich ihre Vorstellungen in dieser Hinsicht doch sind. Es gibt eines, dass sie alle gedanklich vereint. Das soll sich wenige Augenblicke später offenbaren, als auf einmal ein junges Mädchen dazu kommt.

Das Mädchen wird den Jungen vorgestellt. Sie heißt Martina. Anschließend werden sie dazu aufgefordert zu beschreiben, was ihnen Martina gefällt. Die süßen Komplimente, die den Jungs über die Lippen kommen, lassen eindeutig schon Spuren eines gewissen Charmes erkennen. Während ein Junge, ihre Hände besonders schön findet, erfreut sich ein anderer an Martinas hübschen Augen.

Die nächste Aufgabe bereitet einigen Jungen da schon mehr Schwierigkeiten. Sie sollen Martina streicheln. Das tun sie eher zaghaft. Einige warten lange ab und überlegen sich gut ihren nächsten Schritt. Einige Berührungen sind wiederum nur sehr kurz.

Was im Anschluss von den Jungen gefordert wird, steht im deutlichen Gegensatz zu dieser letzten Aufforderung. Sie bekommen die Anweisung, Martina zu schlagen. Ihre Reaktion: Sie widersprechen - alle miteinander. Keiner von ihnen möchte Martina weh tun. Sie sind alle gegen Gewalt an Frauen und machen dies ganz deutlich.

Kategorien: