Video: Russischer Arzt untersucht Baby und sorgt für Shitstorm

russischer arzt untersucht baby und sorgt fuer aufruhr

Foto: Screenshot / MoViE

Brutal oder professionell?

Ist diese Behandlung noch professionell oder nur brutal? Ein Video von einem russischen Arzt, der ein Baby orthopädisch untersucht, sorgt im Internet für einen Shitstorm.

Die einen meinen, es handle sich um eine ganz normale Untersuchung, die im Video zu sehen ist. Andere schreien entsetzt auf, wie ein Baby auf so brutale Weise behandelt werden kann. Ein wahrer Shitstorm entsteht.

Das Internet brodelt mal wieder, die Meinungen kochen über. Grund für die Aufruhr ist das Video einer orthopädischen Behandlung. Gezeigt wird ein russischer Arzt, der ein frisch geborenes Baby untersucht. Dabei geht er nicht gerade zimperlich mit dem winzigen Wesen um.

Der Kopf wird grob von rechts nach links gedreht, das Baby anschließend durchgeschüttelt, bis es zu weinen anfängt. Trotzdem wird es immer wieder hochgehoben, an den Beinen und Armen gezogen. Ist das noch professionell? Viele Stimmen sagen: Ja, der russische Arzt habe alles unter Kontrolle. Er habe das Baby jederzeit fest im Griff und würde lediglich die Bewegungsfunktionen testen.

Andere Kommentare, insbesondere die von Müttern, gehen in eine ganz andere Richtung. In Kommentaren unter dem Video wird der Arzt sogar für seine grobe Art beschimpft. Ob die Untersuchung angemessen ist oder nicht, bleibt fraglich. Fest steht aber, dass das Baby die Behandlung ohne Schäden übersteht und nach ein paar aufmunternden Worten des Arztes sogar augenblicklich aufhört zu weinen.

Video

Kategorien: