Vitamin K: Für Wundheilung und Muskulaturaufbau

vitamin k wundheilung muskulatur q

Foto: © Zoryanchik - iStockphoto.com

Der große Vitamin-Guide

Bedeutung von Vitamin K

Neben Vitamin A , D und E gehört Vitamin K zu den fettlöslichen Vitaminen. Besonders für die Wundheilung ist es wichtig, denn Vitamin K reguliert entscheidend den Blutgerinnungsprozess im Körper und Wunden und Schnittverletzungen können besser heilen. Auch für aktive Menschen bzw. Sportler ist es unverzichtbar, denn Vitamin K ist am Aufbau von Knochen und Muskulatur beteiligt. Außerdem ist das Vitamin für ein gesundes Herz-Kreislauf-System entscheidend.

Wichtig: Menschen, die zu heftigen Blutergüssen, Nasenbluten oder starken Monatsbeschwerden neigen, sollten den Vitamin K-Spiegel im Blut ärztlich überwachen lassen.

Täglicher Bedarf von Vitamin K

Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung empfiehlt von dem hitzebeständigen Vitamin mindestens 65 µg für Frauen, 80 µg für Männer (0,03–1,5 µg/kg Körpergewicht) und für Kinder 10 µg/kg Körpergewicht täglich.

Anzeichen eines Vitamin K-Mangels

Bei normaler Ernährung kann bei einem gesunden Erwachsenen keine ernste Mangelerscheinung mit Vitamin K erreicht werden.