Volumen fürs Haar? Ganz easy mit Föhnbürste!

volumen foehnbuerste foehnen
Trocknen, Volumen und Wellen in einem - hört sich gut an. Wir verraten wie's funktioniert!
Foto: Anita Bresser

Mit Föhnbürste zum Retro-Schwung

Okay: Wickler gibt's für wenig Geld. Doch das Eindrehen ist umständlich. Lohnenswerte Alternative für alle, die sich schwertun: eine Föhnbürste! Wie Sie damit ganz einfach mega Volumen in Haar zaubern.

Eine Föhn-Rundbürste ist ideal für Styling-Einsteiger und geeignet für alle Haartypen. Damit lässt sich leichtes Volumen , Schwung und Glanz in widerspenstiges, aber auch glattes Haar bringen.

Achtung: Nicht in nassen Mähnen anwenden! Die Haare sollten angetrocknet, aber noch feucht sein. Volumenspray auf die Längen geben. Die Haare in dicke Strähnen abteilen. Strähne für Strähne auf die Bürste wickeln und trocknen. Die Drehrichtungen variieren, dann wirkt der Schwung natürlich. Mit kalter Föhnluft und Haarspray fixieren.

Für die Föhnbürste braucht man nur eine Hand - und netterweise eher wenig Geschick. Wer den Look nach dem Styling mit kalter Föhnluft fixiert, behält den Schwung schön lange. Dank ihrer extraglatten Borsten bricht kein Haar: "Satin Hair 7 Warmluft-Lockenbürste" von Braun, ca. 65 Euro.

Kategorien: