Von den Toten auferstanden: Mann kehrt nach 26 Jahren in sein Dorf zurück

Totgeglaubter Mann kehrt in sein Heimatdorf zurück

Es ist 26 Jahre her, dass der Kenianer Mbiti sein eigenes Dorf verließ, um an einem anderen Ort Arbeit zu finden. Sein Vorhaben kann nicht gerade als ungewöhnlich bezeichnet werden. Doch dann der Schock: Mbiti kehrt nicht in sein Heimatdorf zurück. Niemand hört jemals wieder von ihm. Es gibt kein Lebenszeichen.

Jahrelang bangen Freunde und Familie um den Mann. Vor vier Jahren erhalten sie dann eine offizielle Nachricht: Mbiti ist tot. Für den ehemals Vermissten wird ein Grab in der Nähe seines Hauses angelegt.

Doch dann geschieht das Unglaubliche: In diesem Jahr kehrt der tot geglaubte Mann nach 26 Jahren unversehrt zurück. Alle Bewohner seines Heimatdorfes sind völlig außer sich. Mbiti ist von den Toten auferstanden. Bei der ersten Begegnung mit ihrem für tot erklärten Bruder verliert die Schwester des Kenianers das Bewusstsein.

Doch sie täuscht sich nicht. Es ist wirklich ihr Bruder, der dort leibhaftig vor ihr steht. Sie hat es nicht mit einem Geist zu tun. Für die Bewohner des Dorfes wird Mbitis Rückkehr nach 26 Jahren dennoch für immer ein Mysterium bleiben.

Im Video oben gibt es noch einmal alle Details im Überblick.

Weitere tolle Videos:

Emotionales Video: Zwillinge outen sich

Überraschung im Fotoautomaten: Frau verkündet Schwangerschaft

Alle hielten ihn für tot: Vor 26 Jahren verschwand Kenianer Mbiti aus seinem Dorf. Jetzt kehrte er zurück.

Kategorien: