Von Socken und Salami-Zipfeln

happydummystattsocke
Lieber ein Zottel-Dummy in der Schnauze als eine Socke...
Foto: privat

Eine Dogge hat 43,5 Socken gefressen! Als ich die Meldung im "Hamburger Abendblatt" las, musste ich gleich an Happy denken. Die auch schon sonderbare und unverdauliche Dinge wie Socken herunter geschlungen hat...

Das passiert leider öfter als man denkt. Und sogar so oft, dass die amerikanische Tierarztzeitschrift "Veterinary Practice News" jedes Jahr die verrücktesten Röntgenbilder wählt. Die Siegerplätze belegen dabei meist Hunde mit, na sagen wir mal, gesundem Appetit wie Labrador-Retriever. Auch wenn Happy mit den Labbies nicht verwandt ist, fällt sie auch unter die Kategorie Allesfresser. In ihrem Bauch landeten schon Socken, Fellreste, ein Stück von meinem Schuh und vor Kurzem der Zipfel von der Salami.

Happy hatte es geschafft, den Mülleimer zu öffnen und darin geräubert. Leider hat sie auch das metallummantelte Ende der Salami geschluckt. Tja, da war mal wieder eine "Spuck-Spritze" beim Tierarzt fällig. In der Regel hat man dafür ein Zeitfenster von bis zu zwei Stunden. Nach dem letzten Vorfall haben wir aufgerüstet und einen Mülleimer gekauft, den weder Kinderhände noch Hundepfoten knacken. Sicher ist sicher, wenn man solche Strolche im Haus hat...

Kategorien: