Vor dem Einkaufen: Essen Sie einen Apfel

apfel vor dem einkaufen

Foto: fotolia

Apfel macht schlank

Wer vor dem Einkaufen einen Apfel isst, kauft 25 % mehr Äpfel und Gemüse ein - das ist das Ergebnis einer aktuellen Studie.

Gehen Sie niemals hungrig einkaufen - das ist nichts Neues. Neu ist allerdings, dass wir uns ab sofort vor dem Einkaufen einen Apfel gönnen. Und warum? Weil es Gummibärchen und Schokolade aus unserem Einkaufswagen verschwinden lässt. Eine Studie des Psychology & Marketing Journals beweist: Wer vor dem Einkaufen einen Apfel isst, kauft 25 % mehr Obst und Gemüse ein, als derjenige, der mit hungrigem Magen losgeht.

"Ein Snack vor dem Einkaufen - ganz egal was ist, Hauptsache wir bringen es mit etwas Gesundem in Verbindung - beeinflusst das Kaufverhalten auf eine positive Art und Weise", so der Studien-Autor Aner Tal gegenüber der TIME.

25 % mehr Obst und Gemüse

Der Studieninhalt: Tal und sein Team schickten 120 Frauen und Männer zum Einkaufen. Ein Drittel der Gruppe sollte vor dem Losgehen einen Apfel, ein weiteres Drittel einen Cookie essen. Das letzte Drittel musste ohne einen Snack los ziehen. Das Ergebnis: Die Probanden, die vor dem Shoppen den Apfel naschten, kauften 28 % mehr Äpfel und Gemüse ein, als die, die einen Apfel naschten und 25 % mehr als die, die nichts aßen.

Frühere Studien beweisen das Gleiche. Überraschend: Es ist nicht entscheidend, was wir vor dem Einkaufen essen, sondern mit welchem Bewusstsein wir es naschen. Heißt auf Deutsch: Wir können uns unseren Einkauf schön reden. Einfach bei dem nächsten Stück Schokolade an die gesunden Kakaobohnen und ihre verjüngende Wirkung denken und schon landen Äpfel und Tomaten statt Pizza und Pommes in unserem Einkaufswagen.