Vorher-Nachher: Eine Küche wird zur Koch-Oase

vorher nachher kueche
Esstisch „Ulme“, 76 x 180 x 85 cm, ca. 649 €, Bank „Ulmba“, 46 x 150 x 35 cm, ca. 188 €: Octopus. Holzstuhl „NY 11“, 78 x 47 x 51 cm, ca. 279 €: Ambiente Direct. Tapete „Mina“, ca. 64 €: Soleil Bleu.
Foto: deco&style

Frisch aufgetafelt!

Warmes Holz, Textilien und Muster schaffen in einer nüchternen Küche schnell Wohlfühlatmosphäre. Dazu: Was Sie mit Tafellack so alles machen können.

VORHER

Komplett in Weiß und Edelstahl gehalten, wirkte die Küche zwar sauber und modern, Gemütlichkeit suchte man allerdings vergebens. Nackte Wände und kahle Fenster verstärkten diesen Eindruck. Wohnflair und Stauraum standen ganz oben auf der Wunschliste.

NACHHER

Durch das rustikale Holz von Tisch, Bank und Stühlen wirkt die Küche gleich viel einladender. Und auch an der Wand kommt es zum Einsatz: Neben auffälliger Ornamenttapete, schwarzer Dunstabzugshaube und dekorativer Tafelfläche verleihen offene Regalbretter der nüchternen Einbauküche mehr Wärme. Textilien wie Kissen, Tischläufer und lichtdurchlässige Raffrollos unterstreichen die gemütliche Note.

Von oben betrachtet

Der direkte Zugang zur Terrasse macht die knapp 16 qm große Wohnküche zum viel genutzten Raum. Herzstück ist der große Esstisch, um den sich alles dreht. Ergänzt um Sitzbank und Stühle, lädt er zum gemütlichen Speisen oder Schnippeln ein. Halbhohe Schränke gegenüber der Küchenzeile ergänzen den bereits vorhandenen Stauraum auf wohnliche Art.

Am Abzug

Auf offenen Regalen verstaut, sind Kochutensilien und Zutaten rund um den Herd schnell griffbereit. Als Pendant zum Esstisch bildet ihr Holz einen reizvollen Kontrast zur Tapete. Tipp: Damit die Tapete lange schön bleibt, haben wir hinter dem Herd eine Glasscheibe als Spritzschutz angebracht.

Tapete „Mina“, ca. 64 €: Soleil Bleu. Regal, 5 x 60 x 20 cm, ca. 159 €: Holzmöbelkontor. Abzugshaube „Molnigt“, 112 x 60 x 45 cm, ca. 249 €: Ikea

Sitzordnung

Wie ein roter Faden zieht sich das Tafelthema durch den Raum und macht auch auf dem Tisch nicht halt. Anstelle von Tischkarten werden lackierte Serviettenringe mit Kreide personalisert. Sets, Servietten und Gläser in Hellblau und Grün bringen Frische auf den rustikalen Holztisch.

Geschirr „Anmut“, Teller Ø 27 cm, ca. 18 €: Villeroy & Boch. Serviettenringe „names & notes“, H 3 cm, Ø 5 cm, 4er-Set, ca. 26 €: Side by side

Jetzt ist Kreidezeit

Ob Menü oder Einkaufsliste, auf der Wandtafel werden kulinarische Ideen dekorativ niedergeschrieben. Dank des Lichteinfalls der Terrassentür wirkt der schwarze Wandstreifen gegenüber ausdrucksstark, aber nicht zu düster.

Regale, 37 x 87 x 30 cm, ca. 167 €: Octopus. Teppich „Block“, 70 x 240 cm, ca. 90 €: House Doctor. Hocker „Fir“, H 45 cm, Ø 34 cm, ca. 86 €: Bloomingville

DIY-Tipp: Namensgeber

Mit Schildchen versehene Töpfe helfen bei der Kräuterwahl. Dafür brauchen Sie Blumentöpfe, Sprühlack, Etikettenaufkleber, Kreidestift.

Und so geht's: Tontöpfe mit Sprühlack lackieren, Etiketten aus Tafelfolie nach Herstellerangaben (z. B. Klebefieber.de) auf den Topf bringen und mit einem Kreidestift beschriften.

Schwarzmalerei

Wir zeigen, wie Sie Tafelfarbe richtig auftragen. Also: Ran an die Pinsel!

1. Tafelfarbe können Sie mit Pinsel oder Rolle auftragen. Streichen Sie die Farbe kreuzweise in mehreren Schichten auf. Bestens geeignet ist sie für alle glatten Oberflächen wie Holz, Metall, Kunststoff oder Tapete.

2. Zur Vorbereitung den Untergrund mit einem trockenen Tuch von Staub-, Schmutz- oder Fettpartikeln befreien, dann haftet die Farbe besser.

3. Nach 48 Stunden ist die Farbe einsatzbereit und kann mit Kreide beschrieben oder mit Schwamm
und Wasser abgewischt werden. Eine Alternative zur Farbe ist Tafelfolie. Sie lässt sich ebenso schnell und rückstandslos entfernen wie aufbringen.

(alle Bilder: deco&style)

Kategorien: