Vorsicht: Lidl ruft Köttbullar zurück

lidl ruft koettbullar zurueck
Lidl ruft tiefgefrorene Köttbullar zurück.
Foto: Getty Images

Produktrückruf bei Lidl: Köttbullar können Metall enthalten

Wer Köttbullar von Lidl im Gefrierfach hat, sollte diese keinesfalls essen. Das Produkt wurde vom Hersteller zurückgerufen!

Lidl ruft eins seiner Tiefkühlprodukte zurück. Es handelt sich hierbei um „Gutknecht Köttbullar“ in der 1000g-Packung. Der Verzehr der Fleischbällchen kann gefährlich werden.

Der Hersteller Tillman’s Convenience GmbH aus Weißenfels, der Lidl mit dem Produkt beliefert, teilte am Montag mit, dass Metallfremdkörper in den Köttbullarn enthalten sein können. Die Gefahr besteht bei Fleischbällchen mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 17.10.2015 und der Nummer 35810267. Betroffen sind Filialen in Bayern, Hessen, Niedersachen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz und Schleswig-Holstein, in denen die Köttbullar verkauft wurden.

Lidl hat das Produkt bereits aus dem Sortiment genommen und zurückgerufen. Wer die betroffenen Köttbullar noch in der Gefriertruhe hat, kann in der Discounter-Filiale den Kaufpreis erstattet bekommen.

Kategorien: