Wäsche richtig waschen: 10 nützliche Tipps von Expertin Yvonne Willicks

yvonne willicks waesche was

Foto: WDR/ Solis TV

Effektiv Wäsche waschen

Niemand kommt drum herum: Wir alle müssen unsere Wäsche waschen. Yvonne Willicks gibt Tipps, die Ihnen die Arbeit in Zukunft erheblich erleichtern werden.

Ungefähr 100 Jahre ist es her, seit das erste Waschmittel auf dem Markt gebracht wurde. Heutzutage geben die Deutschen im Jahr zwei Milliarden Euro für Waschmittel und Weichspüler aus. Für jede Art von Schmutz sollen wir ein anderes Mittel kaufen. Auch die Waschmaschinen werden mit immer mehr Programmen ausgestattet. Das Angebot ist schier überwältigend. Doch in den meisten Fällen sind wir als Verbraucher mit dem großen Angebot eher überfordert, als gut beraten.

Video: Wann ist Weichspüler wirklich gut?

10 Experten-Tipps

von Yvonne Willicks: So wäscht man richtig

1. Tipp: Nutzen Sie das Fassungsvermögen der Waschmaschine vollständig aus. Das spart beim Wäsche waschen Energie und Waschmittel. Halten Sie sich an diese Faustformel: Es sollte immer noch eine Handbreit Platz in der Wäschetrommel sein.

2. Tipp: Sortieren Sie die Wäsche sinnvoll vor. Am besten teilen Sie sie in Buntwäsche, weiße Wäsche und feine Wäsche.

3. Tipp: DosieremSioe die Waschmittel entsprechend der Hinweise auf der Verpackung. In der Regel tendieren wir dazu, zu viel Waschmittel zu verwenden. Das kostet unnötig Geld.

4. Tipp: Starke Flecken sollten vorbehandelt werden. So können sie bereits beim ersten Waschgang entfernt werden. Denken Sie daran, die Waschmittelmenge bei bereits vorgereinigten Kleidungsstücken zu reduzieren.

5. Tipp: Lassen Sie Flecken keine Zeit dazu, einzutrocknenuhd entfernen Sie am besten sofort.

6. Tipp: Waschen Sie Ihre Wäsche bei niedrigen Temperaturen. 30 oder 40 Grad reichen in der Regel völlig aus - auch bei verschmutzter Kleidung. Bei besonderen hygienischen Anforderungen empfiehlt YvonneWillicks, dass Sie Ihre Wäsche bei 60 Grad waschen.

7. Tipp: Mit bleichehaltigem Waschmittel wird Ihre Wäsche auch schon bei niedrigen Temperaturen hygienisch sauber. Pilze, Keime und Bakterien können Sie schon bei 40 Grad abtöten und entfernen.

8. Tipp:YvonneWillicks rät davon ab, zu viele Spezialprodukte zu verwenden. Drei verschiedene reichen völlig aus. Kaufen Sie ein Vollwaschmittel, ein Color- und ein Feinwaschmittel. Jedes weitere Produkt bedeutet, dass mehr Chemie in das Wasser gelangt und stellt so letztendlich eine größere Umweltbelastung dar.

9. Tipp: Zusätzlichen Wasserenthärter sollten Sie nur verwenden, wenn Sie in einer Region mit extremer Wasserhärte leben (über 30dh). Dies ist in Deutschland aber kaum der Fall.

10. Tipp: Reinigen Sie Ihre Waschmaschine regelmäßig und gründlich. Zuerst nehmen Sie dazu die Waschmittelschublade aus der Maschine und säubern sie. Im Anschluss kontrollieren Sie den Dichtungsring am am Glasfenster und entfernen eventuelle Fremdkörper.

Das Flusensieb Ihrer Waschmaschien reinigen Sie am besten unter fließendem Wasser. So können Sie unangenehmen Gerüchen vorbeugen. Außerdem können Sie Ihre Waschmaschine reinigen, indem Sie sie regelmäßig bei 60 Grad mit Waschmittel, aber ohne Wäsche laufen lassen.Sie möchten wissen, wie Sie auch die hartnäckigsten Flecken richtig aus Ihrer Kleidung entfernen können? Dann finden Sie die richtigen Tipps und Tricks.

Kategorien: